Wechsel in 2. Liga?

HSV, Nürnberg & Bochum: Zweitligisten buhlen um Kölns Terodde

Simon Terodde könnte den 1. FC Köln nach zweieinhalb Jahren verlassen. Foto: Getty Images

Beim 1. FC Köln ist Stürmer Simon Terodde nicht mehr allzu sehr gefragt. Ein Wechsel in die 2. Bundesliga liegt im Bereich des Möglichen. Vor allem der Hamburger SV soll großes Interesse zeigen.

Laut Bild-Informationen hat der Hamburger SV erneut seine Fühler nach Simon Terodde vom 1. FC Köln ausgestreckt. Der Stürmer war schon in den vergangenen Transferperioden immer wieder Thema bei den Norddeutschen. Der müsste für einen Wechsel an die Elbe allerdings auf Geld verzichten, verdient der 32-Jährige bei den Rheinländern aktuell wohl 2,5 Millionen Euro jährlich. Für die Hamburger, die sich eigentlich auf eine Gehaltsobergrenze von 600.000 Euro geeinigt hatten, eindeutig zu viel.

Terrode in der 2. Liga begehrt

Die Kölner hingegen könnten dem Bericht nach neben einem ablösefreien Wechsel auch noch eine Abfindung an Terodde zahlen, um diesen von der Gehaltsliste zu bekommen. Eile sah Sportvorstand Horst Held zuletzt in der Personalien allerdings nicht. Zudem sollen auch der 1. FC Nürnberg mit Ex-HSV-Trainer Dieter Hecking, der bei den Franken nun Sportchef ist, und der VfL Bochum ebenfalls Interesse am dreifachen Torschützenkönig der 2. Liga haben. Auch deshalb ist der FC nicht unbedingt auf Verhandlungen mit dem HSV angewiesen. Doch wohin zieht es Terodde am Ende?

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
12.08.2020