Ex-Trainer

Holt Allofs Funkel zur Fortuna zurück?

Friedhelm Funkel war fast vier Jahre Trainer bei Fortuna Düsseldorf.
Friedhelm Funkel war fast vier Jahre Trainer bei Fortuna Düsseldorf. Foto: Imago Images

Seit rund drei Wochen amtet Klaus Allofs bei Fortuna Düsseldorf in seiner neuen Funktion als Vorstand für Fußball & Entwicklung, Kommunikation und CSR. Aus dieser heraus könnte sich eine spektakuläre Rückkehr ergeben. Zumindest ist mit dem ehemaligen Trainer Friedhelm Funkel ein erster Austausch angedacht.

Knapp vier Jahre war Friedhelm Funkel Cheftrainer beim inzwischen an der 2. Bundesliga teilnehmenden Fortuna Düsseldorf. Neu-Manager Klaus Allofs hat eine Rückkehr zumindest nicht ausgeschlossen. "Ich bin noch dabei, den Verein kennenzulernen. Und dazu gehört auch, dass ich in naher Zukunft ein Gespräch mit Friedhelm Funkel führen werden", sagt der neue Fortuna-Vorstand im Gespräch mit der Bild.

Funkel über Vorgehen mächtig angefressen

Rückblende: Im Januar hatte F95 Funkels sofortige Entlassung bekanntgegeben. Im Guten sind der Ex-Trainer und der damalige Sportvorstand Lutz Pfannenstiel nicht auseinandergegangen.

"Man hat mir gesagt, dass man neue Impulse setzen will und ein neuer Trainer am Nachmittag da sein wird. Da habe ich mir dann auch gedacht, das ging ja fix, zumindest nachdem man mir gesagt hatte, dass erst am Montag über einen neuen Trainer nachgedacht worden war, also vorgestern. Heute war der neue Trainer schon da. Kann man glauben, muss man aber nicht", reagierte Funkel nach seiner Entlassung in der Show Pistor's Fußballschuhe – Vollpfosten reloaded mehr als angefressen.

"Man muss auch mal sein eigenes Ego zurückstellen"

Allofs wolle jetzt erst mal bei Funkel nachhören, wie dieser seine Fortuna-Zeit und den ohne Frage unrühmlichen Abgang reflektiert. Außerdem möchte Allofs evaluieren, wie sich Funkel eine mögliche Wiederaufnahme der Zusammenarbeit vorstellen würde. Der Ex-Coach soll jedoch ausgeschlossen haben, unter Thomas Röttgermann zu arbeiten.

"Manchmal hilft reden. Dann sieht man Dinge ganz anders. Wir sind im Herzen der Fortuna angekommen – hier muss mehr miteinander gesprochen werden", scheint Allofs positiv gestimmt. "Man muss auch mal sein eigenes Ego zurückstellen und die Interessen des Vereins in den Vordergrund stellen. Dann wird die Chance größer, dass Fortuna Erfolg hat."

Profile picture for user Andre Oechsner
Andre Oechsner  
14.10.2020