Nürnberg trifft auf bestes Team im Jahr 2021

Hofmann: KSC darf Club "nicht wegen Tabelle unterschätzen"

Hofmann eilt mit Karlsruhe von Erfolg zu Erfolg. Foto: Matthias Hangst/Getty Images
Hofmann eilt mit Karlsruhe von Erfolg zu Erfolg. Foto: Matthias Hangst/Getty Images

Der Karlsruher SC ist die formstärkste Mannschaft in Liga zwei. Aus acht Spielen im Kalenderjahr 2021 holten die ungeschlagenen Badener stolze 20 Zähler. Am anderen Ende des Spektrums holte nur der VfL Osnabrück weniger Punkte als der 1.FC Nürnberg. Die Vorzeichen vor der Partie gegen den KSC scheinen eindeutig.

Philipp Hofmann aber will sich nicht von den Vorzeichen blenden lassen. "Nürnberg ist und bleibt ein großer Verein. Das dürfen wir nicht unterschätzen, auch wenn sie jetzt in der Tabelle unten stehen", so der Karlsruher Torjäger gegenüber Nürnberger Vereinsmedien. "Sie haben sehr gute individuelle Spieler, die jederzeit ein Spiel entscheiden können", warnt Hofmann. Davon ist freilich zuletzt nur wenig zu sehen gewesen. Den einzigen FCN-Sieg im Jahr 2021 bescherte ein skurriles Eigentor des SV Darmstadt.

"Es liegt an uns, ob wir das annehmen werden"

Ansonsten setzte es zuletzt fünf Niederlagen in sechs Partien. Hofmann aber verweist unter anderem auf das hart umkämpfte Hinspiel, das im Frankenland mit 1:1 endete. "Es war ein wenig zerfahren, es gab viele Zweikämpfe, weil wir da auf Augenhöhe waren. Aber das ist bei jedem Spiel so in der zweiten Liga. Es liegt auch ein Stück weit an uns, ob wir das annehmen werden", so der 27-Jährige. Trotz der vermeintlich eindeutigen Ausgangslage müsse der KSC 100 Prozent Leistung abrufen, um gegen Nürnberg erfolgreich zu sein. Dabei wird auch viel auf Hofmann ankommen, der mit neun Toren und sechs Vorlagen eine Top-Saison spielt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
21.02.2021