Chancenwucher gegen Leipzig

Hofmann: "Ich hätte einen Viererpack machen können"

Jonas Hofmann erzielte gegen RB Leipzig einen Doppelpack. Foto: Getty Images.
Jonas Hofmann erzielte gegen RB Leipzig einen Doppelpack. Foto: Getty Images.

Borussia Mönchengladbach hat das Top-Spiel gegen RB Leipzig mit 3:0 gewonnen. Jonas Hofmann avancierte mit einem Doppelpack zum Matchwinner, haderte nach Spielende allerdings mit seiner Chancenverwertung.

Marco Rose erlebte keine allzu positive Rückkehr in den Borussia-Park. Der Cheftrainer von RB Leipzig kassierte gegen seinen Ex-Klub eine deutliche Niederlage, in der seine Mannschaft 21 Torschüsse zuließ, von denen drei im Netz landeten: Jonas Hofmann führte Gladbach in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße (10., 35.), Ramy Bensebaini machte nach dem Seitenwechsel den Deckel drauf (53.).

Hofmann: "Wir waren kaum pressbar für Leipzig"

Gegen Spielende zog sich die Borussia etwas mehr in die eigene Hälfte zurück, dennoch hatte allen voran Hofmann weitere Chancen für noch mehr Tore. Der deutsche Nationalspieler ärgerte sich deshalb bei Sky über seine persönliche Chancenverwertung: "Ich hätte heute einen Viererpack machen können, wenn ich noch ein bisschen konzentrierter vor dem Tor gewesen wäre." Nichtsdestotrotz war Hofmann insgesamt mit dem Auftritt zufrieden: "Heute haben wir über 90 Minuten ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Wir haben unseren Stiefel gespielt, waren kaum pressbar für Leipzig. Es war eine sehr, sehr gute Mannschaftsleistung, wir gehen sehr zufrieden in die Länderspielpause." Genau daran soll am 1. Oktober gegen Werder Bremen angeknüpft werden.

Florian Bajus  
18.09.2022