Vorfreude auf die Champions League

Hofmann: "Auch in dieser Saison das Maximale herausholen"

Hofmann hat einen großen Anteil am Einzug in die Königsklasse. Foto: WOLFGANG RATTAY/POOL/AFP via Getty Images
Hofmann hat einen großen Anteil am Einzug in die Königsklasse. Foto: WOLFGANG RATTAY/POOL/AFP via Getty Images

Borussia Mönchengladbach hat die Vorbereitung auf eine intensive Saison 2020/21 aufgenommen. Mit der Rückkehr in die Champions League steht ein absolutes Highlight an, ferner will die Fohlenelf unter Marco Rose weitere Entwicklungsschritte machen. Jonas Hofmann geht optimistisch ans Werk.

"Wir haben in der letzten Saison gesehen, welches Potenzial in unserer Mannschaft steckt", zitiert die Bild-Zeitung den Mittelfeldmann. "Daher bin ich positiv gestimmt, dass wir auch in dieser Saison das Maximale herausholen werden – und am Ende hoffentlich wieder etwas zu feiern haben." Dabei hatten die Gladbacher am Saisonende das Champions-League-Ticket mit einem Titelgewinn gleichgesetzt. Gegen einen solchen würden sie sich aber auch nicht wehren. Immerhin wartet die Elf vom Niederrhein seit dem DFB-Pokalsieg 1995 auf Silberware.

"Champions League ist ein Erlebnis"

In der Königsklasse gehen Hofmann und Co. freilich als große Außenseiter ins Rennen. Noch herrscht aber schlichtweg die Vorfreude auf Highlightspiele gegen die etablierten Namen des Geschäfts. "Champions League ist ein Erlebnis. Das Gefühl im Stadion, wenn die Hymne kommt, ist genial", sagt Hofmann. Der 28-Jährige erlebte es achtmal mit Borussia Dortmund, zweimal mit Gladbach. Damit gehört er zu den erfahreneren Profis im Team. Auch mit seinen Leistungen hatte sich Hofmann gerade gegen Ende der Bundesliga-Saison in den Vordergrund gespielt.

"Da geht immer noch etwas mehr"

Drei seiner fünf Saisontore gelangen dem Heidelberger an den letzten drei Spieltagen, als Gladbach Bayer Leverkusen noch von Platz vier und somit den großen Fleischtöpfen des internationalen Fußballs verdrängte. Mit einem entsprechend guten Gefühl ging es in den Sommer und nun an die neue Spielzeit. "Ich glaube, da geht immer noch etwas mehr", so Hofmann. "Und ich versuche, das aus mir herauszuholen." 'Mehr' könnte zum Beispiel sechs Tore bedeuten. Dies wäre ein neuer persönlicher Saisonrekord für den Mittelfeldmann.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
06.08.2020