Ärger über Belastung und Lewandowski-Verletzung

Hoeneß vor Spitzenspiel gegen RB: "Keine gute Woche für Bayern München"

Uli Hoeneß fürchtet für das Spitzenspiel gegen RB Leipzig Nachteile für den FC Bayern. Foto: Imago
Uli Hoeneß fürchtet für das Spitzenspiel gegen RB Leipzig Nachteile für den FC Bayern. Foto: Imago

Während der Halbzeitpause des WM-Qualifikationsspiels zwischen Deutschland und Nordmazedonien ließ Uli Hoeneß seinem Frust freien Lauf. Grund ist die Belastung der Nationalspieler des FC Bayern und die Verletzung von Robert Lewandowski vor dem Spitzenspiel in der Bundesliga gegen RB Leipzig.

"Das ist keine gute Woche für Bayern München", urteilte Hoeneß bei RTL und erläuterte: "Kein Leipziger spielt heute, dafür vier von uns - dazu die Verletzung von Robert Lewandowski." Wie schon gegen Island und Rumänien standen mit Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Leroy Sane und Serge Gnabry gleich vier Akteure des FC Bayern im Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Nordmazedonien in der Startformation, mit Lukas Klostermann saß der einzige Spieler von RB Leipzig auf der Ersatzbank.

Lewandowski-Verletzung "ein großer Mist"

Derweil fällt Robert Lewandowski wegen einer muskulären Verletzung, die sich der Stürmer im Dienste der polnischen Nationalmannschaft zugezogen hat, für vier Wochen aus. "Das ist einfach ein großer Mist für uns", sagte Hoeneß über den Ausfall des Polen, der unter anderem das Champions-League-Viertelfinale gegen Paris St. Germain verpassen wird.

 

Florian Bajus  
31.03.2021

Feed