Zum 120. Geburtstag

Hoeneß über Gladbach: "Ein wunderbares Aushängeschild für die Bundesliga"

Uli Hoeneß auf der Tribüne bei Borussia Mönchengladbach während des Telekom Cup's 2013.
Uli Hoeneß auf der Tribüne bei Borussia Mönchengladbach während des Telekom Cup's 2013. (Foto: Sascha Steinbach/Bongarts/Getty Images)

Am Samstag, den 1. August, ist der VfL Borussia Mönchengladbach 120 Jahre alt geworden. Von vielen prominenten Seiten haben die Fohlen Glückwünsche bekommen. Auch der Ehrenpräsident des FC Bayern München hat gratuliert. Uli Hoeneß sagte außerdem, wie sehr er die Rivalität mit der Borussia schätzt.

Hoeneß war es unter anderem, der in der Zeitung Rheinische Post den Fohlen zum 120. Jubiläum gratulierte. "Borussia Mönchengladbach kann stolz auf seine Geschichte sein", sagte der Ehrenpräsident des FC Bayern München und erinnerte sich an vergangene Tage zurück. "Es hat immer Spaß gemacht. Da war nie eine Feindschaft zwischen dem FC Bayern und der Borussia, sondern stets eine faire, sportliche Rivalität, die sich stets rein auf den Fußballplatz bezogen hat." Demnach herrsche zwischen den beiden Klubs ein Verhältnis, genau so, wie es unter Sportlern sein sollte. "Das gilt bis heute."

Auf die nächsten 120 Jahre!

In den Siebzigern duellierten sich die beiden Vereine auf Augenhöhe, Gladbach gewann fünfmal die Meisterschaft, Bayern dreimal. Auch wenn der letzte nationale Gewinn in der Bundesliga bei der Borussia schon 43 Jahre her ist, gab es einige Spielzeiten, in denen die Fohlen oben mitspielten und ab und an auch den FC Bayern München - zumindest in einzelnen Spielen - bezwingen konnten. Für Hoeneß ist Borussia Mönchengladbach ganz klar "ein wunderbares Aushängeschild für die Bundesliga, mit vielen Freunden auf der ganzen Welt". Mit Blick auf die nächsten 120 Jahre wünschte der 68-Jährige außerdem: "Viel Erfolg, Zufriedenheit und weiterhin Fußball, der die Fans begeistert!"

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
01.08.2020