Matchplan fehlgeschlagen

Hoeneß: "Haben unser schlechtestes Saisonspiel abgeliefert"

Sebastian Hoeneß war nach der Niederlage gegen Mainz angefressen. Foto: Imago
Sebastian Hoeneß war nach der Niederlage gegen Mainz angefressen. Foto: Imago

Sebastian Hoeneß war nach der 1:2-Niederlage der TSG Hoffenheim gegen Mainz 05 angefressen. Der Coach der Kraichgauer sprach vom "schlechtesten Saisonspiel" seiner Mannschaft.

"Wir haben uns durch die Spielweise und den Rückstand extrem beeindrucken lassen. Wir haben heute unser schlechtestes Saisonspiel abgeliefert", resümierte Hoeneß den Auftritt seiner Schützlinge im Heimspiel gegen Mainz auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. Die Rheinhessen gingen bei der TSG Hoffenheim bereits nach 27 Sekunden in Führung und hatten in der Folge weitere Chancen, ließen diese aber aus. Hoffenheim präsentierte sich effizienter und erzielte in Person von Ihlas Bebou nach 39 Minuten den Ausgleich, doch nur zwei Minuten brachte Dominik Kohr den FSV wieder in Führung.

Der Matchplan ging nicht auf

"Es war unser Plan, dass wir den Mainzern genau solche Balleroberungen wie vor dem 0:1 nicht ermöglichen. Sie waren damit sehr gefährlich", erläuterte Hoeneß den Matchplan (zitiert via tsg-hoffenheim.de). Dieser ging wegen der Nackenschläge in den entscheidenden Momenten aber nicht auf: "In unserer besten Phase haben wir den Ausgleich erzielt, aber haben dann sofort wieder den Rückstand kassiert." Aufgrund der zwölften Niederlage in dieser Saison bleibt die TSG im Niemandsland der Tabelle stecken, mit 30 Punkten belegen die Kraichgauer Rang elf.

Florian Bajus  
21.03.2021

Feed