VfB-Boss

Hitzlsperger als Sportdirektor zu RB Leipzig?

Hitzlsperger wird es wohl nicht zu RB Leipzig ziehen.
Hitzlsperger wird es wohl nicht zu RB Leipzig ziehen. Foto: Matthias Hangst/Getty Images

RB Leipzig ist nach dem bereits im Sommer 2021 erfolgten Abgang von Markus Krösche gen Eintracht Frankfurt noch auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor. Nun gibt es Spekulationen um Thomas Hitzlsperger, den Vorstandsboss des VfB Stuttgart.

Im Herbst 2022 wird Thomas Hitzlsperger seinen Ausstieg beim VfB Stuttgart vollziehen. Wie der Ex-Nationalspieler die Zukunft danach plant, ist noch unklar. Ein Engagement bei RB Leipzig scheint aber eher unwahrscheinlich zu sein. Der Pay-TV-Sender Sky räumte nun mit dem Gerücht auf und erklärte, dass der 39-Jährige "zum gegenwärtigen Zeitpunkt jedoch weder die Wunschlösung noch eine seriöse Option" sei.

Mintzlaff spricht über Leipzigs Anforderungsprofil

Bei RB Leipzig wird indessen ein anderes Anforderungsprofil gestellt. "Gehen Sie davon aus, dass wir jemanden verpflichten mit großer Kompetenz, langjähriger Erfahrung, Ausstrahlung und internationalem Netzwerk", kündigte Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff kürzlich gegenüber der Leipziger Volkszeitung an. Auf Hitzlsperger trifft dies wohl eher weniger zu.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
07.01.2022