Zweifacher Champions-League-Sieger

Hitzfeld glücklich über Vergleich mit "bravourösem" Flick

Hitzfeld findet den Vergleich zu Flick gut. Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images
Hitzfeld findet den Vergleich zu Flick gut. Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Allerspätestens seit der 8:2-Gala gegen den FC Barcelona gilt der FC Bayern als Favorit auf den Triumph in der Champions League. Es wäre das Meisterstück von Hansi Flick, der die Geschicke des Rekordmeisters seit November erstaunlich verändert hat. Ottmar Hitzfeld reiht sich bei den Bewunderern ein.

"Mit Flick ist im gesamten Verein Ruhe eingekehrt, das strahlt auch auf die Mannschaft aus. Es freut mich, dass ich im Zusammenhang mit ihm genannt werde", so der zweifache Gewinner der Königsklasse gegenüber der Bild-Zeitung. Dabei meint die Trainer-Legende, dass er wie heuer Flick vor allem als Spieler-Flüsterer betrachtet wurde. Bisweilen geht dabei die taktische Expertise unter, womit Hitzfeld aber geringe Probleme hat. "Vielleicht ist die Menschenführung speziell bei Spitzenmannschaften am wichtigsten, die Spieler zu vereinen. Das macht Flick bravourös."

Historische Meisterleistung

Darüber hinaus aber lässt der Fußball, den der FC Bayern spielt, den Ex-Profi mit der Zunge schnalzen. "Das Positionsspiel ist perfekt, beim Passspiel spürt man das Selbstvertrauen: Seitenwechsel oder Pässe in die Tiefe kommen an, dann wird wieder mit hoher Spielintelligenz das Tempo raus genommen", gerät Hitzfeld ins Schwärmen. Mit dem 8:2 gegen den FC Barcelona hat sich diese Bayern-Mannschaft nun ein Denkmal gesetzt. Hitzfeld nennt es "eine Meisterleistung", einen "grandiosen Abend" und "historisch". Zwei Schritte fehlen dem Rekordmeister und Flick nun noch zum Triple.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
17.08.2020