Großes Vertrauen

SGE-"Chef" Hinteregger über Hütter: "Wenn er was sagt, tue ich es!"

Martin Hinteregger (r.) und Adi Hütter verstehen sich prächtig. Foto: Imago

Bei Eintracht Frankfurt hält Martin Hinteregger in der Defensive alles zusammen. Eine große Rolle für die Entwicklung des Österreichers spielt Landsmann und Trainer Adi Hütter.

Es sind respektvolle, fast schon liebevolle Worte, die Martin Hinteregger wählt, wenn er auf Sky über das Verhältnis zu seinem Chef bei Eintracht Frankfurt, Trainer Adi Hütter, spricht: "Es ist extrem vertraut. Ich vertraue ihm extrem, er vertraut mir." Ein Umstand, der nicht selbstverständlich ist, mit vergangenen Trainern kam der 28-Jährige nicht immer gut klar. Die Kritik an Manuel Baum, seinem Trainer bei FC Augsburg, wurde ihm gar zum Verhängnis und sorgte letztlich auch für den Wechsel nach Frankfurt. "Wenn man mir was sagt, dann bin ich bei Trainern immer ein bisschen skeptisch", erklärte der Linksfuß.

"Er versteht mich als Mensch"

Nicht so bei Hütter, für den geht Hinteregger durchs Feuer: "Wenn er mir was sagt, dann tue ich es ohne zu überlegen. Ich mach es und sehe dann, dass es wirklich wirkt." Die Gründe für dieses fast schon blinde Vertrauen liegen für den Nationalspieler auf der Hand: "Er lässt mir meine Freiheiten und das Wichtigste: Er versteht mich als Mensch. Das ist heutzutage als Trainer nicht selbstverständlich. Sie sehen immer nur den Sportler, den Fußballer, der Leistung bringen muss, aber nie den Menschen dahinter." Bei Hütter sei das anders. "Das zeichnet ihn aus und das ist der Grund, warum ich unter ihm so extrem stark spiele."

Hütter: "Der absolute Chef"

Die Leistungen bei Hinteregger stimmten zuletzt. Beim 2:0-Heimsieg gegen den 1. FC Köln gewann der Defensivspieler 75 Prozent seiner Zweikämpfe, war mit 103 Ballkontakten zudem spielbestimmend, gab von hinten heraus den Takt an. "Martin war ein absoluter Chef in der Abwehr, hat die beiden Jungen neben ihm hervorragend geführt und gefühlt jeden Zweikampf gewonnen", schwärmte Adi Hütter nach dem Spiel. Das extreme Vertrauen der beiden Protagonisten scheint sich auszuzahlen. Hinteregger wird mehr und mehr zum absoluten Führungsspieler, zahlt das Vertrauen zurück und übernimmt Verantwortung. Zwischen Hütter und Hinteregger passt es einfach.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
16.02.2021