Ex-Keeper warnt

Hildebrand: Erneuter VfB-Abstieg "wäre ein Debakel"

Timo Hildebrand warnt den VfB Stuttgart vor einem erneuten Abstieg. Foto: Getty Images.
Timo Hildebrand warnt den VfB Stuttgart vor einem erneuten Abstieg. Foto: Getty Images.

Trotz der prekären Tabellensituation ist laut Timo Hildebrand beim VfB Stuttgart Ruhe gefragt. Der erneute Abstieg aus der Bundesliga wäre aus Sicht des Ex-Torhüters allerdings verheerend.

Zweimal ist der VfB Stuttgart in der jüngeren Vereinsgeschichte aus der Bundesliga abgestiegen, 2016 und 2019 wurde der Gang in die 2. Bundesliga besiegelt. Nicht ausgeschlossen ist, dass sich dieses Missgeschick drei Jahre später auf ähnliche Weise wiederholt. Nach der Rückkehr 2017 erreichte der VfB in der ersten Saison den siebten Tabellenplatz, in der darauffolgenden Spielzeit wurde die Relegation gegen Union Berlin verloren. Nach dem Wiederaufstieg 2020 landete die Mannschaft von Pellegrino Matarazzo vergangene Saison auf Platz neun, derzeit belegt sie Rang 15.

Hildebrand: "Zwei Abstiege sind mehr als genug"

Gemessen an der Konkurrenz besitzen die Stuttgarter allerdings die nötige Qualität, um den Abstieg zu verhindern, wie Timo Hildebrand empfindet: "Ohne Teams wie Bielefeld oder Bochum zu nahe treten zu wollen: Es wäre ein Debakel, würde der VfB erneut die Klasse nicht halten können", wird der Ex-Torhüter von den Stuttgarter Nachrichten zitiert. "Zwei Abstiege sind mehr als genug", betont Hildebrand, der davor warnt, nach 18 Spieltagen Unruhe einkehren zu lassen: "Es kommt jetzt darauf an, weiter hart zu arbeiten und nicht in Panik zu verfallen."

"Der VfB beschreitet einen riskanten Weg"

Andererseits berge der eingeschlagene Weg, fast ausschließlich auf junge Talente zu setzen, ein Risiko: "Bei unserer Generation damals ist rückblickend ja immer von den ,Jungen Wilden’ die Rede. Man darf aber nicht vergessen, dass wir in Zvonimir Soldo, Krassimir Balakov und Marcelo Bordon auch gestandene Leistungsträger im Team hatten – die regelmäßig auch auf dem Platz standen", erläutert Hildebrand und betont: "Was ich damit sagen will: Die Mischung macht’s. Insofern beschreitet der VfB einen riskanten Weg, auch wenn ich ihn grundsätzlich für richtig halte." Allerdings hat dieser Weg vergangenes Jahr zu großem Erfolg geführt - der Klassenerhalt würde diesen angesichts der vielen personellen Rückschläge bestätigen.

Florian Bajus  
11.01.2022