Leipzig noch nicht Mal im Teenager-Alter

Hertha vor VfB und Werder: So alt sind die Bundesliga-Klubs

Hertha BSC ist der älteste aktuelle Bundesligist. Foto: Imago
Hertha BSC ist der älteste aktuelle Bundesligist. Foto: Imago

Der FC Bayern dürfte am Samstagabend mit den Sympathien vieler Fußballfans ins Spiel gegen RB Leipzig gegangen sein, die es üblicherweise nicht mit dem Rekordmeister halten. In diesem Fall dürfte aber vielerorts die Ablehnung gegen die Sachsen überwogen haben. Eine neunte Meisterschaft der Münchner in Folge gilt dabei womöglich als 'kleineres Übel'.

Gewissermaßen war es nunmal ein Duell von Tradition und Moderne, bei dem eine Großzahl von Fans sich eher auf die erste Seite schlägt. Dem FC Bayern war dies womöglich sogar etwas suspekt, jedenfalls deutete Karl-Heinz Rummenigge dies unter der Woche gegenüber Sport Bild an. "Wir müssen aufpassen, dass wir das Thema Tradition in Deutschland nicht überstrapazieren", hatte der Vorstandschef der Münchner gesagt.

Leipzig noch nicht Mal im Teenager-Alter

Tradition ist freilich ein sehr dehnbarer Begriff, dem man sich wohl nur annähern kann, ohne jemals zu einer ganz trennscharfen Definition zu gelangen. Einen Anhaltspunkt kann aber sicher das Alter der einzelnen Klubs darstellen. RB Leipzig übernahm 2009 Lizenzen des SSV Markranstädt und ist damit mit erheblichem Abstand der jüngste Klub in der Bundesliga. Während die Sachsen also nicht einmal im Teenager-Alter sind, hat ein Großteil der Konkurrenz bereits über 100 Jahre auf dem Buckel.

'Alte Dame' trägt ihren Namen zurecht

Den frühsten Gründungstermin kann Hertha BSC für sich beanspruchen. Der Spitzname 'Alte Dame' kommt also nicht von ungefähr. Der VfB Stuttgart und Werder Bremen landen sozusagen auf dem Treppchen. Dass aber Alter nicht gleichbedeutend mit (gemeinhin anerkannter) Tradition ist, zeigt das Beispiel der TSG Hoffenheim. Die Kraichgauer firmieren mit dem Gründungsjahr 1899, erst 90 Jahre später stieg der Klub aus den Niederungen des provinziellen Amateurfußballs auf, als Dietmar Hopp sein Mäzenatentum antrat.

Köln entstammt einer Fusion

So kommt es, dass die TSG offiziell als älter gilt als manch riesiger Traditionsklub, wie etwa der FC Bayern, FC Schalke 04 oder Borussia Dortmund. Zu den jüngsten Vereinen in der Bundesliga gehört ein weiterer Vertreter, dem gemeinhin viel Tradition beigemessen wird. Der 1.FC Köln gründete sich erst 1948 als Zusammenschluss der SpVgg Sülz 07 und des Kölner BC. Auch andere Vereine entstammen in ihrer heutigen Version Fusionen, so etwa auch Hoffenheim. In den offiziellen Statistiken aber firmiert der große 1.FC Köln als deutlich jüngerer Klub als die TSG.

Wann wurden die Bundesliga-Klubs gegründet?

1. Hertha BSC 25.07.1892

2. VfB Stuttgart 09.09.1893

3. Werder Bremen 04.02.1899

4. Eintracht Frankfurt 08.03.1899

5. TSG Hoffenheim 01.07.1899

6. FC Bayern 27.02.1900

7. Borussia Mönchengladbach 01.08.1900

8. FC Schalke 04 04.05.1904

9. SC Freiburg 30.05.1904

10. Bayer 04 Leverkusen 01.07.1904

11. 1.FSV Mainz 05 16.03.1905

12. Arminia Bielefeld 03.05.1905

13. FC Augsburg 08.08.1907

14. Borussia Dortmund 19.12.1909

15. VfL Wolfsburg 12.09.1945

16. 1.FC Köln 13.02.1948

17. Union Berlin 20.01.1966

18. RB Leipzig 19.05.2009

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
05.04.2021

Feed