Zurück zum Artikel

Mit Hertha einig

Weg frei für Zeefuik? Groningen holt neuen Rechtsverteidiger

Zeefuik soll sich bereits seit Wochen mit Hertha einig sein. (Foto: IMAGO)
Weg frei für Zeefuik? Groningen holt neuen Rechtsverteidiger

Deyovaisio Zeefuik soll sich bereits seit Wochen mit Hertha BSC über einen Wechsel einig sein. Dennoch stocken die Verhandlungen zwischen den Berlinern und seinem Verein, dem FC Groningen. Der niederländische Erstligist steht allerdings kurz vor einer Verpflichtung eines neuen Rechtsverteidigers, was Schwung in den Zeefuik-Wechsel bringen könnte.

Bereits seit einigen Wochen sollen sich Hertha und Deyovaisio Zeefuik über einen Vertrag einig sein. Nun müsste nur noch der Verein des 22-jährigen Rechtsverteidigers, der FC Groningen, mitspielen, doch dieser soll mit der gebotenen Ablösesumme noch nicht zufrieden sein. Die Berliner bieten angeblich drei Millionen Euro, Groningen aber sechs Millionen fordern.

Zeefuik gedanklich schon in Berlin

Vor ein paar Tagen hat sich Zeefuik selbst zur Hängepartie zu Wort gemeldet: „Ich gebe mein Bestes auf dem Feld beim FC Groningen, aber ich bin gedanklich nicht mehr hier. Ich möchte so schnell wie möglich nach Deutschland zu Hertha BSC. So großartig es hier auch ist, muss ich doch auf mich und meine Zukunft blicken. Und es ist Zeit für den nächsten Schritt.“ Laut dem Niederländer würde der Transfer von der Vereinsführung „blockiert werden“.

Neuer Schwung durch Dankerlui?

In die zuletzt stockenden Verhandlungen zwischen Hertha und Groningen könnte in den nächsten Tagen jedoch neuer Schwung entstehen. Mehrere niederländische Medien berichten, dass der neue Verein von Arjen Robben kurz vor einer Verpflichtung von Damil Dankerlui stehen soll, seines Zeichens ebenfalls Rechtsverteidiger und somit ein Mann für die Position von Zeefuik. Groningen hätte damit also für Ersatz gesorgt und könnte Hertha nun eventuell wohlwollender begegnen. 

Profile picture for user Marc Schwitzky

Online Status

Marc Schwitzky  
24.07.2020