Hertha BSC

Wie ist der Stand bei Reese? Dardai klärt auf

Reese wirkte bei Hertha BSC zuletzt als Einwechselspieler mit. Foto: Maja Hitij/Getty Images
Reese wirkte bei Hertha BSC zuletzt als Einwechselspieler mit. Foto: Maja Hitij/Getty Images

Für Hertha BSC geht es in der 2. Bundesliga auswärts gegen Greuther Fürth. Während die Berliner auf Abwehrchef Toni Leistner verzichten müssen, wird auf einen Startelfeinsatz von Offensivspieler Fabian Reese gehofft. Trainer Pal Dardai gibt Auskunft.

Reese bei Hertha BSC vor Startelf-Comeback

Fabian Reese soll bei Hertha BSC in die Startelf zurückkehren. "Wenn er es schafft, wird er von Anfang spielen und dann schauen wir, wie lange er kann", sagte Pal Dardai am Freitag auf der Pressekonferenz vor dem anstehenden Duell am Sonntag (13.30 Uhr) mit Greuther Fürth. Zuletzt kam Reese als Einwechselspieler zum Einsatz, nachdem er zuvor aufgrund einer Corona-Infektion länger pausieren hatte müssen.

Dardai plant mit Gechter als Leistner-Ersatz

Den Ausfall von Toni Leistner weiß Dardai unterdessen zu kompensieren. Der 33 Jahre alte Abwehrchef erhielt beim 1:2 gegen den HSV seine bereits fünfte gelbe Karte in der laufenden Ligasaison und kann in Fürth dementsprechend nicht mitwirken. Für Leistner wird in der Defensive der 19 Jahre alte Linus Gechter auflaufen. "Bei mir hat Linus immer funktioniert. Wenn er dieses Jahr gespielt hat, hat er überragende Leistungen gezeigt", erklärte Dardai. "Hoffen wir, dass diese Woche nach seiner Krankheit genug war, dass er neunzig Minuten da verteidigen kann."

Für mehr News zu Hertha BSC geht es hier entlang.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
10.02.2024