Niederländer in Mode

Hertha an Ajax-Talent Lang interessiert?

Lang soll bei Hertha im Fokus stehen. Foto: Dean Mouhtaropoulos/Getty Images
Lang soll bei Hertha im Fokus stehen. Foto: Dean Mouhtaropoulos/Getty Images

Hertha BSC hat am Dienstag ein Testspiel bei Ajax mit 0:1 verloren. Die Berliner nehmen wichtige Erkenntnisse mit, durften vor immerhin 6 000 Zuschauern spielen. Und nutzten den Trip womöglich für Gespräche über Noa Lang.

Der 21-Jährige könnte der Flügelspieler sein, den die Herthaner dem Vernehmen nach noch verpflichten wollen. Über das Interesse des Bundesligisten berichten die Portale Spox und Goal. Der Juniorennationalspieler fühlt sich auf beiden Außenbahnen heimisch, kann aber auch hinter einem Stoßstürmer spielen. Für die Profis von Ajax hat Lang bisher 13 Pflichtspiele absolviert, für mehr Spielpraxis verlieht der Traditionsklub ihn in der Rückrunde an den FC Twente. Vor dem Abbruch der Saison in der Eredivise hatte er dort einen Stammplatz inne.

Bereits drei frühere Ajaciden im Kader

Hertha ist im Buhlen um Lang nicht alleine, dem Bericht zufolge sind auch unter anderem Celtic, Real Sociedad und der FC Villarreal interessiert. Die Klubs wittern wohl ein Schnäppchen, weil der Niederländer nur bis Ende der neuen Saison vertraglich in Amsterdam gebunden ist. Für Hertha könnte dabei das bereits beträchtliche Kontingent an Landsleuten sprechen. Mit Javairo Dilrosun, Daishawn Redan und Deyovaisio Zeefuik spielen bereits drei einstige Ajax-Talente bei der Alten Dame. Hinzu kommen die Brüder Karim und Omar Rekik, die aus dem Nachwuchs von Feyenoord stammen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
26.08.2020