Früherer Dortmunder empfängt BVB mit dem FCA

Herrlich über BVB: "Top-Kader mit unheimlichen Perspektiven"

Herrlich trifft erstmals mit dem FCA auf Dortmund. Foto: Maja Hitij/Bongarts/Getty Images
Herrlich trifft erstmals mit dem FCA auf Dortmund. Foto: Maja Hitij/Bongarts/Getty Images

Borussia Dortmund tritt am heutigen Samstag beim FC Augsburg an. Es ist ein Duell zweier Sieger des ersten Spieltags, dennoch haben die Gäste aus dem Ruhrgebiet klar die Favoritenrolle inne. Heiko Herrlich weiß um die große Qualität bei seinem Ex-Klub.

"Das kann man sich Woche für Woche anschauen, auch in der letzten Saison schon. Das ist ein Top-Kader mit unheimlichen Perspektiven", lobt der Chefcoach des FCA gegenüber den Ruhr Nachrichten. Aus alter Verbundenheit drückt der Ex-Profi dem BVB durchaus auch die Daumen. Zu aktiven Zeiten hatte Herrlich neun Jahre für die Schwarzgelben gespielt, dort begann anschließend auch seine Trainerlaufbahn. Natürlich ruht die Freundschaft am Samstag für 90 Minuten.

"Leistungsschwankungen das größte Problem"

Um den BVB zu ärgern, weiß Herrlich, muss Augsburg vor allem die frisch aufspielenden Jungstars in der Offensive stoppen. "Das ist ein super Konzept, wenn man diese jungen Spieler mit Hilfe von älteren Spielern entwickelt", so der ehemalige Nachwuchstrainer. In der Vorsaison kam Dortmund dennoch bisweilen ins Wanken. "Insgesamt denke ich, hat der BVB eine gute Saison gespielt. Die Leistungsschwankungen waren das größte Problem", so Herrlich. Am Samstag will er mit dem FCA eine neuerliche Delle bei der Borussia hinterlassen. Allerdings spricht die Bilanz klar für die Gäste: Augsburg holte gegen den BVB in neun Versuchen nur einen Heimsieg.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
26.09.2020