FCA-Stürmer weiter außen vor

Herrlich hofft auf Finnbogason-Rückkehr: "Mannschaft braucht so einen Spieler"

Herrlich (r.) kann nach wie vor nicht auf Finnbogason zurückgreifen.
Herrlich (r.) kann nach wie vor nicht auf Finnbogason zurückgreifen. Foto: Imago

Stürmer Alfred Finnbogason schleppt nach wie vor eine Wadenverletzung mit sich rum und fehlt dem FC Augsburg daher weiterhin. Cheftrainer Heiko Herrlich bedauert dies und verdeutlich die Bedeutung des Isländers für seine Mannschaft.

In der laufenden Saison konnte Alfred Finnbogason für den FC Augsburg erst 453 Spielminuten aus 13 Pflichtspieleinsätzen (ein Tor) sammeln. Immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen, fehlt der 32-Jährige dem FCA nun schon seit Ende Januar. "Seit ich hier bin, hatte ich ihn eigentlich nie länger als zwei Wochen gesund zur Verfügung", haderte Cheftrainer Heiko Herrlich am Freitag auf der Pressekonferenz mit dem Ausfall von Finnbogason.

Herrlich muss sich bei Finnbogason "gedulden"

"Dem Spieler fehlt dann auch irgendwo der Rhythmus, um Top-Leistungen bringen zu können", konstatierte der FCA-Coach, der anfügte: "Alfred will immer und ihm fehlt manchmal auch bisschen die Geduld, was auch ein positives Zeichen ist, aber im Moment gibt es halt immer wieder Rückschläge." Herrlich müsse sich deshalb "noch gedulden" und meinte: "Natürlich wünschen wir uns alle, dass er bei wieder zu uns dazustößt, da ich denken, die Mannschaft so einen Spielertyp einfach braucht."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
27.02.2021

Feed