LFC mit Punktverlust

Henderson: "In der Premier League wirst du bestraft"

Henderson und Co. retteten am Samstag ein Remis beim Aufsteiger Fulham. Foto: Getty Images
Henderson und Co. retteten am Samstag ein Remis beim Aufsteiger Fulham. Foto: Getty Images

Der FC Liverpool hat zum Auftakt in die neue Premier-League-Saison am Samstag überraschend einen Punktverlust erlitten. Beim Aufsteiger FC Fulham konnten die Reds sogar teilweise von Glück sagen, mit einem 2:2 davongekommen zu sein. Jordan Henderson kritisiert die Leistung des Favoriten deutlich.

"Wir wussten vorher, dass das ein schweres Spiel gegen einen Aufsteiger wird. Wir wussten es, also ist es keine Entschuldigung", erklärt der Mittelfeldmann gegenüber Vereinsmedien. "Es fühlte sich so an, als seien wir etwas lethargisch gewesen, wir haben nicht unser gewohntes Spiel aufgezogen. In der Premier League wirst du dann bestraft", sagt der englische Nationalspieler. Angesichts der Höchstleistungen, zu denen sich Liverpool und Manchester City seit Jahren gegenseitig treiben, kostet jeder Punktverlust umso mehr.

"Einzig Positive ist, wie wir reagiert haben"

Immerhin aber hat die Elf von Jürgen Klopp am Samstag Haltung bewiesen und eine drohende Niederlage abgewendet. "Das einzig Positive ist, wie wir reagiert haben, vor allem in Halbzeit zwei", meint auch Henderson. Vor allem die Hereinnahme von Darwin Nunez brachte viel Schwung, der Uruguayer war auch als Schütze des 1:1 und Vorlagengeber zum 2:2 an beiden Treffern beteiligt. "Wir hätten es am Ende auch ziehen können, aber das Remis ist glaube ich gerecht", räumt Henderson ein. Er selbst hatte in der Nachspielzeit um ein Haar aus der Distanz per Traumtor den Sieg bestellt, traf aber nur die Latte (90.+4). 

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
07.08.2022