Gegen Mainz

Heldt fordert vor dem Kellerduell: "Spiel, dass wir gewinnen müssen"

Manager Horst Heldt blickt nach vorne.
Manager Horst Heldt blickt nach vorne. Foto: Imago

Der Druck im Abstiegskampf steigt nun wöchentlich, jede Niederlage schmerzt nun doppelt und dreifach. Manager Horst Heldt erhöht daher auch die Schlagzahl vor dem Duell des 1. FC Köln gegen Mainz 05.

Der Blick auf die Tabelle drückt alles aus! Tabellenplatz 16 gegen 15, der 1. FC Köln empfängt den FSV Mainz 05 zum Kellerduell des 28. Spieltags. Ausreden gibt es nun keine mehr, Horst Heldt unternahm stellte daher im kicker auch unumwunden klar: "Ein Spiel, das wir gewinnen müssen." Die Rheinländer schotten sich vor dieser Begegnung auch ab.

Köln bleibt unter sich

Der Fokus liegt auf den drei Zählern, bei einer Niederlage würden fünf Punkte zwischen Mainz und Köln liegen. Der Manager des Effzeh erklärte: "Es zählt mehr denn je, sich auf das zu konzentrieren, was wichtig ist. Das ist die tägliche Arbeit auf dem Platz. Es ist wichtig, unter uns zu bleiben und sich voll und ganz darauf zu konzentrieren." Eine Art Wagenburgmentalität also in Köln.

Florian Bolker  
08.04.2021

Feed