Torwart absolvierte 300. Pflichtspiel für Köln

Heldt: "Diskussionen um Horn waren nicht nachvollziehbar"

Horn kassierte zum Jubiläum zwei Gegentore. Foto: KAI PFAFFENBACH/POOL/AFP via Getty Images
Horn kassierte zum Jubiläum zwei Gegentore. Foto: KAI PFAFFENBACH/POOL/AFP via Getty Images

Sein Jubiläum hatte sich Timo Horn anders ausgemalt. Im Alter von nur 27 Jahren stand der Torhüter am Sonntag bereits zum 300. Mal in einem Pflichtspiel für den 1.FC Köln zwischen den Pfosten. Gegen Eintracht Frankfurt setzte es ein 0:2, bei dem der Schlussmann einmal mehr bester Geißbock war.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat sich das Eigengewächs in dieser Saison auf gutem Niveau stabilisiert. Zuletzt sah er im Januar gegen den SC Freiburg schlecht aus, ansonsten hat er dem 1.FC Köln zumeist einen sicheren Rückhalt gegeben. Beim eigenen Anhang wird Horn allerdings schon länger kritisch beäugt, in der Medienstadt am Rhein ist der Keeper immer wieder ein Thema. Horst Heldt jedoch betont, dass der Klub selbst zufrieden ist mit Horn.

"Aber dann war die Aufregung groß"

"Die Diskussionen um Timo waren für uns nicht nachvollziehbar. Wir haben seine Leistung immer nüchtern bewertet, und trotzdem kann ich mich an viele Momente in der letzten Saison erinnern, in denen er uns gerettet hat", zitiert der Express den Sportchef. Heldt glaubt, dass es für viele in Köln zu selbstverständlich sei, dass Horn stabile Leistungen zeigt. "Aber dann war die Aufregung groß, wenn er wie jeder andere auch mal einen Fehler gemacht hat", kann der Sportchef das ständige Rumoren nicht nachvollziehen.

"Von Tag eins an unter unseren konstantesten Spielern"

"Markus Gisdol und ich haben sehr, sehr oft betont, dass Timo von Tag eins an zu unseren konstantesten Spielern zählt." Das äußert sich schon alleine darin, dass der 27-Jährige jedes der 47 Pflichtspiele unter Gisdol in der Startelf erlebt hat. Schon unter den Vorgängern Holger Stanislawski, Peter Stöger, Stefan Ruthenbeck, Markus Anfang und Achim Beierlorzer hatte sich der oft kritisierte Horn stets durchgesetzt. Unter den Torhütern des 1.FC Köln haben nur Toni Schumacher und Bodo Illgner mehr Spiele absolviert.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
16.02.2021