Französischer Journalist in Rage

Heftige Neymar-Kritik: "Sein Image ist abscheulich"

Neymar muss in der Ligue 1 bereits die zweite Rote-Sperre in dieser Saison absitzen.
Neymar muss in der Ligue 1 bereits die zweite Rote-Sperre in dieser Saison absitzen. Foto: Imago

Neymar sorgt in Frankreich mal wieder für Negativschlagzeilen. Der Grund: Der Brasilianer flog bei der jüngsten 0:1-Niederlage gegen Spitzenreiter OSC Lille bereits zum zweiten Mal in dieser Saison für Paris Saint-Germain vom Platz. Dafür erntet der Offensivstar scharfe Kritik.

Die bisherige Saison läuft nicht nach Neymars Vorstellungen: Den Großteil verpasste der Angreifer von Paris Saint-Germain verletzungsbedingt, in bislang 20 Einsätzen erzielte er 13 Tore und bereitete sechs Treffer vor. Derweil sah er aber bereits sechs Gelbe Karten, eine Gelb-Rote sowie eine blank Rote. Und genau letzteres sorgt in Frankreich abermals für Zündstoff - angeführt vom renommierten französischen Journalisten Daniel Riolo, der den Brasilianer nun heftig kritisierte.

 

 

"In Frankreich mag ihn, abgesehen von ein paar Leuten, niemand"

"Die PSG-Direktoren, die viel Wert auf Image, Kommunikation und das Geschäft mit dem Fußball legen, haben damals (Kylian; d. Red.) Mbappe und Neymar genommen, weil sie die Stars des Fußballs waren", legte Riolo bei RMC Sport los, ehe er ausführte: "Wenn man alles beachtet, wird Neymar jedoch zu einem Problem für PSG." Der Franzose bemängelte sogar, dass Neymars "Image abscheulich" sei und erklärte: "In Frankreich mag ihn, abgesehen von ein paar Leuten, niemand. In Brasilien wird er sehr kritisiert und er ist keineswegs das nationale Idol, ganz im Gegenteil."

"Kein Typ, der weiterhin viel Wirbel um sich herum erzeugen wird"

Der 50-jährige Journalist befand: "Er wird von allen als kapriziöses Kind angesehen." Dabei verwies Riolo auch auf Neymars Ausrüsterwechsel von Nike zu Puma. "Er ist ein Typ, der von Nike gefeuert wurde, was ein sehr wichtiger Sponsor in der Welt ist", so der französische Fußballexperte, der abschließend kritisierte: "Dies ist kein Typ, der weiterhin viel Wirbel um sich herum erzeugen wird."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
06.04.2021

Feed