2:2

Hecking sieht bei Remis in Bielefeld gute Ansätze

Hecking spricht über das Remis seiner Mannschaft. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images
Hecking spricht über das Remis seiner Mannschaft. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Der 1. FC Nürnberg holte am Freitagabend in der 2. Bundesliga ein spätes 2:2 gegen Arminia Bielefeld. Trainer Dieter Hecking fasst das Spiel im Anschluss zusammen.

Am Ende ist es immerhin ein Punkt, den der 1. FC Nürnberg bei Arminia Bielefeld mitnehmen konnte. In der 98. Minute glich Erik Shuranov per Elfmeter aus. "Wir haben hier ein gutes Zweitligaspiel gesehen. Beide Mannschaften wollte zeigen, dass sie es besser können", erklärte Dieter Hecking nach Spielende.

Steigerung im zweiten Durchgang

Der Coach des Clubs konstatierte: "Wir sind nicht gut reingekommen, haben uns die zweiten Bälle nicht geholt und körperlich nicht so dagegengehalten, wie es sein muss, wenn man hier was mitnehmen will. Das Pendel stand deshalb zur Halbzeit klar und verdient zugunsten der Arminia." Mit dem Beginn des zweiten Durchgangs sei seine Mannschaft besser geworden. "In der zweiten Halbzeit haben wir immer mehr Spielkontrolle bekommen, haben die Arminia von unserem Tor weggehalten und sie hinten reingedrängt. Am Schluss gelingt uns dann noch der Ausgleich", so Hecking.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
18.03.2023