1. FC Nürnberg

Hecking über Nürnbergs Aufschwung: "An den richtigen Stellschrauben gedreht"

Der 1. FC Nürnberg beendete die vergangene Saison auf Rang elf. Vor dem achten Spieltag rangiert die Mannschaft von Robert Klauß mit zwei Zählern Rückstand auf die direkten Aufstiegsplätze auf Platz fünf. Laut Sportvorstand Dieter Hecking ist der zurückliegende Sommer für den Aufschwung ausschlaggebend.

Als einzige Mannschaft der 2. Bundesliga ist der 1. FC Nürnberg nach sieben Spielen ungeschlagen. Die Mannschaft von Robert Klauß ist kaum zu knacken, stellt mit fünf Gegentoren die beste Defensive und konnte viermal die weiße Weste wahren. Warum es für den Club plötzlich so gut läuft? "Wir haben an den richtigen Stellschrauben gedreht", sagt Dieter Hecking gegenüber dem Hamburger Abendblatt.

Hecking: "Mats ist ein Unterschiedsspieler"

So wurde Olaf Rebbe als Sportdirektor verpflichtet, zudem haben unter anderem Christopher Schindler, Lino Tempelmann und Mats Möller-Daehli die Mannschaft verstärkt. Insbesondere den Norweger wertet Hecking als Schlüssel zum Erfolg: "Mats ist ein ganz wichtiger Baustein für uns. Mats ist ein Unterschiedsspieler. Das weiß er auch", sagt der Sportvorstand und betont: "Aber er kann nur so gut spielen, weil ihn die Mannschaft so gut unterstützt.“

Möller-Daehli: "Wir haben eine gute Mischung"

Auch für Möller-Daehli steht das Kollektiv im Vordergrund: "Wir haben eine gute Mischung", so der 1,5 Millionen Euro teure Neuzugang vom KRC Genk. "Wir spielen gut gegen den Ball, sind aggressiv. Wir haben unsere Abläufe verbessert und viele junge Spieler, die sich weiterentwickeln", beschreibt Möller-Daehli den Spielstil in dieser Saison und betont: "Wenn unser hohes Pressing funktioniert, macht es richtig Spaß." In diesem Punkt dürften die Gegner allerdings widersprechen. 

Florian Bajus  
25.09.2021