Erstklassiges Debüt

Hazard begeistert von Bellingham: "Spielt wie ein Mann"

Thorgan Hazard (l.) schwärmt von Jude Bellingham.
Thorgan Hazard (l.) schwärmt von Jude Bellingham. Foto: Imago Images

Es gab keinen Verantwortlichen oder Mitspieler, der nach dem hervorragenden Debüt von Jude Bellingham für Borussia Dortmund nicht von dem Youngster geschwärmt hatte. Einen Tag danach reihte sich auch Thorgan Hazard in die Runde der Begeisterten ein.

Mit seinem Treffer beim 5:0 in der 1. Runde des DFB-Pokal beim MSV Duisburg avancierte Jude Bellingham mit 17 Jahren und 77 Tagen zum jüngsten Torschützen der Vereinsgeschichte. In der Mittelfeldzentrale lieferte der Newcomer in seinem ersten Spiel für Borussia Dortmund eine überragende Leistung ab.

Loblied auf Bellingham

"Er ist erst 17, aber spielt wie ein Mann. Er ist überall auf dem Platz, kann Tore schießen und verteidigen. Er ist ein sehr guter Spieler, um die Balance zwischen Offensive und Defensive zu halten, und kann uns viel helfen", stimmte auch Mitspieler Thorgan Hazard einen Tag nach dem ersten Pflichtspielsieg in den Bellingham-Lobgesang ein.

"Mit 80.000 Zuschauern ist es geil"

Am Dienstag hatten sich die Bundesländer auf eine sechswöchige Testphase geeinigt, die eine stark reduzierte Zuschauer-Kapazität erlaubt. Damit darf zum Bundesliga-Auftakt am Samstag (18.30 Uhr) gegen Borussia Mönchengladbach mit 16.273 Zuschauern (20 Prozent der Gesamtkapazität) gerechnet werden. "Die ganze Mannschaft will, dass die Fans zurückkehren, aber die aktuelle Situation ist schwierig. Mit den Fans ist es viel besser", meint Hazard. "Mit 80.000 Zuschauern ist es geil. Ich bin auch deswegen zum BVB gewechselt. […] Ich hoffe, sie dürfen schnell zurück und können der Mannschaft helfen. Für die ganze Fußballwelt ist es besser mit Fans."

Warnung vor Gegner Gladbach

Das bevorstehende Match ist für Hazard von ganz besonderem Wert, schließlich lief der Belgier von 2014 bis 2019 fünf Jahre für die Gäste aus Mönchengladbach auf. "Wir haben in der vergangenen Saison dreimal gegen sie gespielt und dreimal gewonnen, aber es waren immer schwere Spiele", warnt der 27-Jährige. "Gladbach ist eine sehr gute Mannschaft, und es ist schwer, gegen sie zu gewinnen. Wir wollen gewinnen, wir müssen gewinnen für einen guten Start."

Profile picture for user Andre Oechsner
Andre Oechsner  
15.09.2020