Geschenkbox aus London

Havertz mit besonderer Geste! Völler: "Das ist eben Kai"

Kai Havertz kickt seit vergangenem September im Trikot des FC Chelsea.
Kai Havertz kickt seit vergangenem September im Trikot des FC Chelsea. (Foto: imago)

Im vergangenen September hat Kai Havertz seinem Herzensklub Bayer Leverkusen den Rücken zugewendet, vergessen hat er die Werkself aber nicht. Zum Weihnachtsfest überraschte der Nationalspieler, der heutzutage beim FC Chelsea kickt, seine Ex-Kollegen.

Aus den Augen, aus dem Sinn? Nicht bei Havertz! Der 21-Jährige, der nach seinem Wechsel von Bayer Leverkusen zum FC Chelsea zum teuersten deutschen Fußballer der Geschichte (rund 80. Millionen Euro Ablöse) aufgestiegen ist, trägt auch weiterhin das Herz am rechten Fleck.

Signierte Chelsea-Trikots

Wie die Bild berichtet, ließ Havertz seinen Ex-Kollegen, Bossen, Klub-Mitarbeitern und Jugendbetreuern der Werkself zum Weihnachtsfest ein ganz besonderes Paket zukommen. Darin sollen Chelsea-Trikots mit einer persönlichen Widmung gelegen haben, die in einer edlen Kiste mit dem Chelsea-Logo, verziert mit den Buchstaben "KH" und seiner Rückennummer 29 verpackt waren.

"Das hat Stil und Klasse"

Ein gelungene Überraschung, die in Leverkusen gut ankam. "Ich habe mich sehr darüber gefreut und mich bei ihm bedankt. Das ist eben Kai, er ist und bleibt ein Junge unseres Vereins", sagte Bayers Geschäftsführer Sport Rudi Völler. Sportdirektor Simon Rolfes ergänzte: "Das zeugt von Kais Charakter. Das hat einfach Stil und Klasse."

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
26.12.2020