Milan-Leihgabe

Hauge über Eintracht-Verbleib: "Müssen sehen, was passiert"

Jens Petter Hauge im Eintracht-Dress. Foto: Getty Images

Jens Petter Hauge ist bis zum Sommer vom AC Mailand an Eintracht Frankfurt ausgeliehen. Bleibt der Norweger auch über die Saison hinaus am Main? Dazu äußerte sich der Offensivspieler nun. 

Es ist ein offenes Geheimnis, dass sich Eintracht Frankfurt bei der Leihe von Jens Petter Hauge eine Kaufoption oder gar eine Kaufpflicht gesichert hat. Unter bestimmten Parametern, manche Medien berichten vom Klassenerhalt der Eintracht, würde der 22-Jährige fest vom AC Mailand zum Bundesligisten wechseln. Bei einer Presserunde erklärte die Leihgabe nun, dass er "wirklich glücklich" in Frankfurt sei. Auf Nachfrage von fussball.news äußerte er sich auch zu einem festen Wechsel zur Eintracht: "Um ehrlich zu sein, liegt mein Fokus gerade nicht auf dem Sommer. Wenn der Sommer näher kommt, werden wir natürlich sehen müssen, was passiert und entscheiden." 

"Am Anfang war es schwierig"

Vielmehr wolle er sich nun nach seiner Muskelverletzung auf das Comeback fokussieren. Von der Eintracht kann er aber nur schwärmen: "Wir arbeiten so gut zusammen, entwickeln uns. Wir spielen jetzt viel mehr Offensivfußball und gewinnen Spiele. Am Anfang war es für mich als neuer Spieler schwierig, als das Team noch nicht zu einhundert Prozent funktioniert hat. Aber jetzt verstehen wir, was der Trainer will. Da sieht man dann wie viel Potential dieser Kader hat, wie gut wir wirklich sind." Und das sehr wahrscheinlich auch über den Sommer hinaus. 

Benjamin Heinrich  
26.01.2022