Neuzugang von Milan

Hauge-Tor beim Debüt: Glasner spricht Lob aus

Hauge konnte gegen den BVB überzeugen.
Hauge konnte gegen den BVB überzeugen. Foto: Imago

Eintracht Frankfurt hat sich mit Jens Petter Hauge ein vielversprechendes Talent gesichert. Der Neuzugang vom AC Mailand traf gegen Borussia Dortmund (2:5) bei seinem Debüt - und erhält Lob von Cheftrainer Oliver Glasner.

Auch wenn Jens Petter Hauges Tor nichts mehr daran änderte, dass Eintracht Frankfurt zum Auftakt in die neue Bundesliga-Saison gegen Borussia Dortmund als Verlierer vom Platz ging, dürfte der Treffer dem 21-jährigen Norweger Selbstvertrauen beschert haben. Der Auftritt des Youngsters war "sehr positiv", wie Oliver Glasner anmerkte (Zitate via Bild) und betonte: "Er war erst drei Tage im Training, und gleich das erste Tor."

Hauge denkt an Teamerfolg

Dem gelernten Linksaußen wäre es persönlich lieber gewesen, hätte er nicht getroffen, seine Mannschaft stattdessen aber gewonnen. "So zu verlieren – da ist mir mein Tor nicht wichtig", stellte Hauge klar. Und doch wird er weiterhin ambitioniert sein, sein Trefferkonto auszubauen. Der Norweger wurde inklusive Kaufoption von der AC Milan ausgeliehen. Angeblich können die Hessen aber schon jetzt langfristig mit Hauge planen, soll die SGE laut der Bild eine Kaufoption haben, die bereits beim Klassenerhalt greift (fussball.news berichtete).

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
16.08.2021