Ex-Kiel-Coach wird gehandelt

Hat Werder Anfang nächster Woche Klarheit bei Werner?

Ole Werner wird als neuer Cheftrainer von Werder Bremen gehandelt. Foto: Getty Images.
Ole Werner wird als neuer Cheftrainer von Werder Bremen gehandelt. Foto: Getty Images.

Ole Werner gilt als Top-Kandidat für die Nachfolge von Markus Anfang bei Werder Bremen. Allerdings pocht Holstein Kiel auf den bis zum 30. Juni 2022 datierten Vertrag des Ex-Coaches. In wenigen Tagen könnte der Poker entschieden werden.

Das meldet die Bild-Zeitung. Demnach sei zu Beginn der kommenden Woche mit der Antwort auf die Frage zu rechnen, ob Ole Werner neuer Cheftrainer von Werder Bremen wird. Der 33-Jährige wurde bereits im Sommer als potentieller Werder-Coach gehandelt, fokussierte sich aber trotz des verpassten Aufstiegs in die Bundesliga auf seine Arbeit bei Holstein Kiel. Mittlerweile ist Werner nicht mehr für die Störche tätig, nach vier Niederlagen in sieben Zweitliga-Spielen trat er zurück.

Stöver: "Sachlage bezüglich Ole Werner hat sich verändert"

Wie das Boulevardblatt am Dienstag berichtete, ist Werner laut den Klubverantwortlichen noch bis Sommer 2022 bei der KSV Holstein angestellt, seinem Verständnis nach habe er den Vertrag jedoch zum 30. November dieses Jahres gekündigt. Werder dürfte in dieser Angelegenheit auf schnelle Klarheit hoffen - und hat offenbar den ersten Vorstoß gewagt: "Seit dem gestrigen Abend hat sich die Sachlage bezüglich der Personalie Ole Werner verändert. Wir werden diesbezüglich erst etwas vermelden, wenn es etwas Neues zu vermelden gibt", sagte Kiel-Sportchef Uwe Stöver den Kieler Nachrichten am Mittwoch.

U19-Coach Brand in Kiel dabei

Wenn beide Klubs am Samstag (20.30 Uhr) aufeinandertreffen, wird Christian Brand an der Seitenlinie des SVW stehen. Der eigentliche U19-Trainer vertritt Interims-Coach Danijel Zenkovic, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde. "Christian ist kommunikativ, offen und wissbegierig. Einer, der sich viel mit Fußball auseinandersetzt und über den Tellerrand hinausblickt", sagt Sportchef Frank Baumann gemäß der Bild-Zeitung über den 49-Jährigen. Unter Umständen könnte bald aber schon Ole Werner auf der Bremer Trainerbank sitzen.

Florian Bajus  
24.11.2021