Zurück zum Artikel

Fehlte fast komplette Saison

"Hat sich gut angefühlt" - Möhwald arbeitet am Comeback

Kevin Möhwald fehlte lange wegen einer Knie-OP
Kevin Möhwald fehlte lange wegen einer Knie-OP. Foto: Imago Images

In eineinhalb Wochen startet Werder Bremen offiziell in die Vorbereitung auf die neue Saison. Einer, der schon jetzt auf den Übungsplätzen unterwegs ist: Kevin Möhwald. Der lange malade Mittelfeldspieler arbeitet an seiner Rückkehr.

Viel los ist derzeit nicht auf den Trainingsplätzen der Bundesligisten. Bei Werder Bremen wird nach der Zusatzbelastung durch die Relegation noch bis zum 3. August gewartet, ehe Trainer Florian Kohfeldt seine Mannen auf Platz 11 wieder versammelt. Kevin Möhwald hofft, dass er dann wieder mit seinen Kollegen trainieren kann.

Individuell mit Ball

"Ich bin seit Montag wieder in Bremen und habe die ersten Kraft- und Laufeinheiten hinter mir. Das hat sich gut angefühlt, war aber auch ziemlich anstrengend", sagt Möhwald auf der Vereinshomepage. Aufgrund einer Knieoperation fiel der 27-Jährige nahezu die komplette Saison aus, nur zwei Pflichtspiele stehen in seiner Datenbank. Seit Wochenbeginn trainiert Möhwald nun individuell mit Rehatrainer Jens Beulke – auch der Ball war schon an Möhwalds Füßen zu sehen.

Sahin weg, Bargfrede wohl auch

Möhwald könnte in der neuen Spielzeit eine wichtige Rolle einnehmen. Nach dem Abgang von Nuri Sahin und der immer noch unsicheren Zukunft von Philipp Bargfrede, darf sich Möhwald berechtigte Hoffnung machen, nach einem verkorksten Jahr am Bremer Osterdeich endlich durchstarten zu können.

Profile picture for user Andre Oechsner
Andre Oechsner  
24.07.2020