Entschuldigung abgelehnt

Handy-Eklat: Junge lehnt Einladung von Ronaldo ab

Ronaldo verlor im Goodison Park die Nerven. Foto: Clive Brunskill/Getty Images
Ronaldo verlor im Goodison Park die Nerven. Foto: Clive Brunskill/Getty Images

Cristiano Ronaldo schlug am vergangenen Samstag bei der 0:1-Niederlage Manchester Uniteds beim FC Everton einem Fan das Handy aus der Hand. Daraufhin bot der Portugiese an, den Zuschauer als Entschuldigung ins Old Trafford einzuladen - ohne Erfolg.

Das Handy des 14-jährigen Jake Harding zerdepperte Cristiano Ronaldo im Goodison Park. Zu sehen ist die Szene in einem Video, das über die sozialen Netzwerke am Samstag die Runde machte. Manchester United kündigte zunächst an, die Situation untersuchen zu wollen, die Bilder sind dabei recht eindeutig (fussball.news berichtete). "Ich möchte mich für meinen Ausbruch entschuldigen und würde den Fan gerne zu einem Spiel ins Old Trafford einladen, als Zeichen von Fair Play und Sportsgeist", schrieb Ronaldo via Instagram.

"Er will Ronaldo nicht sehen"

Doch der junge Jake akzeptiert die Entschuldigung Ronaldos nicht. Die Mutter des 14-Jährigen sagte dem Liverpool Echo: "Er ist ein autistischer Junge und wurde von einem Fußballspieler angegriffen, so sehe ich das als Mutter." Und weiter: "Wir haben das Angebot, zu United zu gehen, dankend abgelehnt, weil Jake nicht dorthin will und er Ronaldo nicht sehen will. Das hat er ziemlich deutlich gemacht." Während Manchester United auf eine Strafe für Ronaldo verzichtet, ermittelt aber immerhin die Polizei: "Wir können bestätigen, dass die Polizei nach einem Vorfall beim Spiel in Goodison, in den ein Spieler verwickelt war, als er das Spielfeld verließ, eine Untersuchung durchführt und mit allen beteiligten Parteien sprechen wird."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
12.04.2022