Kritik am Kapitän

Hamann stellt die K-Frage: "Frage, ob ich Reus die Binde gegeben hätte"

Wird Marco Reus für den BVB zum Problem?
Wird Marco Reus für den BVB zum Problem? Foto: Getty Images

Dietmar Hamann wagt als Sky-Experte mutige Thesen. Marco Reus steht diesmal im Mittelpunkt der Diskussionen. Ist er der richtige Kapitän für Borussia Dortmund?

Rumms! Es sind Worte, die bei Borussia Dortmund für ein Beben sorgen. Dietmar Hamann nimmt Marco Reus in den Blick und sagte bei Sky90: "Ich habe nicht verstanden, warum man ihm im Sommer nicht die Kapitänsbinde abgenommen hat. Die andere Frage ist, ob ich sie ihm vor zwei Jahren gegeben hätte. Du hast einen Spieler, den du mitziehen musst."

Hamann rückt K-Frage in den Mittelpunkt

Ein Problem für den früheren Profi ist die Verletzungsanfälligkeit von Reus: "Was fehlt den Dortmundern? Mentalität, Führung. Du kannst keinen Kapitän haben, der nur die Hälfte der Spiele macht." Vor allem das Duell in der Champions League bei Lazio Rom bringt Hamann zu seiner drastischen Meinung: "Am Dienstag hat er schlecht gespielt, so wie die meisten Dortmunder. Aber der Kapitän ist dazu da, dass er die anderen mitreißt."

Wird Reus zum Problem für den BVB?

Doch damit nicht genug! Hamann erwartet Unruhen, die aufziehen können: "Ich kann doch nicht jemandem die Kapitänsbinde geben oder lassen, nur damit er zufrieden ist. Sie werden früher oder später ein Problem mit ihm bekommen, wenn er mal länger nicht in der Startaufstellung steht. Es ist ja nicht die Wohlfahrt. Ich kann keine Entscheidung treffen, nur damit sich ein Spieler wohlfühlt oder ihn nicht zu verärgern. Man muss machen, was am besten für die Mannschaft und den Verein ist."

Hamann sieht Youngster vor Reus

Er ging noch einen Schritt weiter, sieht den Platz auf der Bank derzeit für den richtigen Ort für Reus: "Ich glaube, dass die Dortmunder im Moment ohne Reus besser sind. Das hängt auch damit zusammen, dass Reyna in guter Form ist, dass Haaland in sehr guter Form ist, Brandt hat ordentlich gespielt und mit Sancho haben sie einen überragenden Spieler." 
Florian Bolker  
26.10.2020