Wegen Stiller

Hamann: Sabitzer-Transfer "ist Irrsinn gewesen"

Marcel Sabitzer hat ein kompliziertes Jahr beim FC Bayern erlebt. Foto: Getty Images.
Marcel Sabitzer hat ein kompliziertes Jahr beim FC Bayern erlebt. Foto: Getty Images.

Marcel Sabitzer hat ein glückloses erstes Jahr beim FC Bayern erlebt. Dietmar Hamann hat kein Verständnis für die Verpflichtung des Österreichers und hätte stattdessen auf Ex-Nachwuchstalent Angelo Stiller gesetzt.

Der Plan, das Mittelfeld des FC Bayern mit Marcel Sabitzer zu verstärken, ist bisher nicht aufgegangen. Auch wegen Verletzungsproblemen ist der frühere Kapitän von RB Leipzig nicht so recht in München angekommen, weshalb zwischenzeitlich über einen Abschied spekuliert wurde. Der ist laut Aussagen seines Beraters Roger Wittmann vom Tisch, Dietmar Hamann rechnet aber dennoch mit einem möglichen Verkauf.

Hamann: "Ich hätte Sabitzer niemals geholt"

Gegenüber der Augsburger Allgemeine kritisierte Hamann Sabitzers Verpflichtung scharf. Seiner Meinung nach hätte Angelo Stiller zu den Profis hochgezogen werden sollen, das Nachwuchstalent folgte allerdings Sebastian Hoeneß zur TSG Hoffenheim. "Stiller gehen zu lassen und dafür Sabitzer für viel Geld zu holen, ist Irrsinn gewesen. Ich hätte Sabitzer niemals geholt", sagte Hamann und ergänzte: "Jetzt wollen ihn die Bayern wieder loswerden und werden das ausgegebene Geld nie wiedersehen. Stiller spielt in Hoffenheim, als ob nichts dazu gehört." 

Florian Bajus  
14.05.2022