Nach Kritik

Hamann kontert Klopp: "Habe die Aussage nicht verstanden"

Dietmar Hamann (Foto) hat auf die Häme von Jürgen Klopp reagiert. Foto: Getty Images.
Dietmar Hamann (Foto) hat auf die Häme von Jürgen Klopp reagiert. Foto: Getty Images.

Jürgen Klopp reagierte vor dem Champions-League-Spiel gegen die Glasgow Rangers (7:1) hämisch auf eine Frage eines Journalisten zu einer Aussage von Dietmar Hamann. Der Ex-Profi des FC Liverpool ist von Klopps Reaktion irritiert.

In der Champions League ist der FC Liverpool auf Kurs, die 1:4-Niederlage gegen die SSC Neapel ist jedoch ebenso wenig vergessen worden wie die durchwachsenen Auftritte in der Premier League. Der Meister von 2020 hat erst zwei Ligaspiele gewonnen, rangiert mit zehn Punkten auf Platz acht und hat bei einem Spiel weniger 14 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Arsenal. Dietmar Hamann stieß daher bei talkSPORT eine Trainerdiskussion an: "An einem gewissen Punkt muss man über den Trainer diskutieren und ich weiß nicht, wie weit wir davon entfernt sind."

Klopp reagiert mit Häme - Hamann kontert

In seiner Antwort auf eine entsprechende Frage eines Journalisten bezeichnete Klopp Hamann mit sarkastischem Unterton als "eine fantastische Quelle", was ihm allerdings nicht das Recht verleihe, zu sagen, was er wolle, "vor allem wenn er keine Ahnung hat" (fussball.news berichtete). Diese Reaktion ließ der 49-Jährige gegenüber Sky Sport nicht auf sich sitzen: "Dass er Großartiges geleistet hat, steht außer Frage. Du musst auch in schlechten Phasen Größe zeigen und die Fragen beantworten, die dir gestellt werden. Wenn das Spiel und die Ergebnisse nicht besser werden, ist klar, dass diese Diskussion irgendwann kommt — egal was du die letzten vier oder fünf Jahre gemacht hast."

"Wenn er der Meinung ist, dass ich Unsinn erzähle..."

Ihm gehe es "um die Sache", sagte Hamann: "Dass es in Liverpool im Moment Probleme gibt, ist offensichtlich. Er sieht das möglicherweise anders und wenn er der Meinung ist, dass ich einen Unsinn erzähle, dann soll er das sagen." Damit habe er "überhaupt kein Problem, andere Meinungen muss man respektieren", doch "deswegen habe ich die Aussage von ihm gestern nicht wirklich verstanden", merkte der TV-Experte an.

Florian Bajus  
13.10.2022