Top-Spiel in München

Hamann erwartet vom BVB "breite Brust" gegen Bayern

Der BVB gastiert am Abend in München. Foto: Stuart Franklin/Getty Images.
Der BVB gastiert am Abend in München. Foto: Stuart Franklin/Getty Images.

Borussia Dortmund wird das Spitzenspiel gegen den FC Bayern (18.30 Uhr) ersatzgeschwächt bestreiten. Dietmar Hamann fordert dennoch einen mutigen Auftritt, um mit einer düsteren Tradition zu brechen.

Das Gefühl, ein Bundesligaspiel gegen den FC Bayern in München zu gewinnen, ist den allermeisten Akteuren von Borussia Dortmund fremd. Beim letzten Erfolg am 12. April 2014 standen von den aktiven Spielern nur Marco Reus und Mats Hummels in der Startelf, Sportdirektor Sebastian Kehl und Co-Trainer Nuri Sahin waren ebenfalls an Bord. Die nachfolgenden Generationen kennen hingegen nur das Gefühl, die Allianz Arena als Verlierer zu verlassen - und das in aller Deutlichkeit, wie das Torverhältnis von 8:37 unterstreicht.

Was Hamann vom BVB erwartet

Jahr für Jahr nimmt sich der BVB vor, ein gutes Auswärtsspiel zu absolvieren und mindestens einen Punkt mitzunehmen. Dafür gilt es, die Vergangenheit endgültig hinter sich zu lassen - was sich auch auf das Hinspiel in Dortmund am 4. November 2023 bezieht. "Von den Dortmundern erwarte ich, dass sie in München mit breiter Brust und ganz anders auftreten als im Hinspiel im November, als sie mit dem 0:4 noch gut bedient waren", appelliert TV-Experte Dietmar Hamann bei Sky an die Spieler, ihr Leistungsniveau endlich auch wieder gegen den Rekordmeister abzurufen. Diese Aufgabe gilt es allerdings ohne Gregor Kobel und Donyell Malen zu meistern, beide Leistungsträger fallen aus.

Punktgewinn gegen Bayern "sehr wichtig" für das Restprogramm

"In München zu punkten wäre sehr wichtig, um den Schwung in die schweren Aufgaben der nächsten Wochen mitzunehmen", betont Hamann in Bezug auf das knackige Restprogramm. Der BVB trifft nach dem Gastspiel in München auf den VfB Stuttgart, Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen und RB Leipzig, dazwischen bittet Atletico Madrid zum Viertelfinal-Duell in der Champions League. Für Edin Terzic und die Seinen geht es Schlag auf Schlag, Ausrutscher sind verboten, um die Champions-League-Qualifikation weiter in der eigenen Hand zu haben. Bei Niederlagen gegen die Konkurrenz bestände schließlich nur noch gegen den FC Augsburg, FSV Mainz 05 und SV Darmstadt die Chance auf Zählbares.

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
30.03.2024