"Mit 14, 15 Spielern wird es schwer"

Hamann: "Die Bayern-Transfers haben insgesamt nicht funktioniert"

Choupo-Moting und Douglas Costa gehören zu den Neuen bei Bayern. Foto: Imago
Choupo-Moting und Douglas Costa gehören zu den Neuen bei Bayern. Foto: Imago

Der FC Bayern trifft am Abend in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf Holstein Kiel. In der aktuellen Verfassung der Münchner wittert der Zweitligist womöglich die seltene Chance auf einen spannenden Pokalabend. Dietmar Hamann kritisiert bei seinem Ex-Klub nicht zuletzt die spät im Sommer verpflichteten Profis.

"Das größte Problem bei Bayern ist, dass Hansi Flick die Spieler, die kurz vor Ende der Transferperiode geholt wurden, für nicht gut genug hält", sagt der TV-Experte gegenüber der Münchner Abendzeitung. "Da scheinen große Zweifel zu bestehen. Ich frage mich: Wenn sie jetzt nicht eingesetzt werden bei dieser hohen Belastung, wann dann?", so Hamann. Douglas Costa, Eric Maxim Choupo-Moting, Marc Roca und Bouna Sarr sind von der ersten Elf deutlich entfernt. 

"Es ist natürlich schwierig, aber ..."

Auch bei den übrigen Sommer-Transfers ist Luft nach oben. Leroy Sane fremdelt aus taktischer Sicht, Alexander Nübel ist als Nr.2 ohne Praxis, Tanguy Nianzou fällt verletzt aus. "Es ist natürlich schwierig, für Spieler wie Joshua Kimmich, Leon Goretzka oder David Alaba gleichwertigen Ersatz zu bekommen, aber die Transfers haben insgesamt nicht funktioniert", so das harte Urteil von Hamann. Grundsätzlich traue er dem FC Bayern nach wie vor immer jeden Titel zu, jedoch fehlt dem Ex-Nationalspieler wohl die Phantasie für eine Wiederholung des Triples aus der Vorsaison.

"Mit 14, 15 Spielern wird es schwer"

"Die Köpfe sind müde, die geistige Frische fehlt, genauso die Konzentration. Und die Gegner glauben mittlerweile daran, dass sie gegen Bayern Punkte holen können", so Hamann. "Mit 14, 15 Spielern wird es schwer, diese anstrengende Saison erfolgreich durchzustehen." Aufgrund dieser Gemengelage würde den TV-Experten auch keineswegs verwundern, sollte sich der Rekordmeister auch gegen Kiel schwer tun. "Ich erwarte ein enges Spiel, alles ist möglich." Die Bayern sind seit dem Scheitern im Viertelfinale 2004 gegen Alemannia Aachen nicht mehr gegen einen unterklassigen Gegner aus dem Pokal geflogen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
13.01.2021