Reus, Hummels & Co.

Hamann: Auslaufende Verträge für BVB "Riesenchance"

In Dortmund läuft unter anderem Reus' Vertrag aus. Foto: Maja Hitij/Getty Images
In Dortmund läuft unter anderem Reus' Vertrag aus. Foto: Maja Hitij/Getty Images

Bei Borussia Dortmund laufen im Sommer gleich mehrere Verträge aus. TV-Experte Dietmar Hamann erachtet dies als eine große Chance für den BVB.

Stand jetzt enden bei Borussia Dortmund Ende Juni unter anderem die Arbeitspapiere von Mats Hummels, Marco Reus und Youssoufa Moukoko. "Es laufen viele Verträge aus. Sie werden unruhige Wochen und Monate haben", meint Dietmar Hamann bei Sky. Dem Ex-Bundesliga-Profi imponiert jedoch, wie sich Sportdirektor Sebastian Kehl verhält. "Mir gefällt, dass Sebastian Kehl jetzt mal den Ball den Spielern in den Korb spielt und sagt: So, er soll das jetzt annehmen, er bekommt eine Deadline oder eine Frist bis zu einem gewissen Datum und wenn er da nicht unterschreibt, dann soll er woanders hingehen. Anders geht's nicht", so Hamann.

Ultimatum für Moukoko

Kehl setzte Moukoko letztens öffentlich ein Ultimatum. "Youssoufa kann dieses Angebot nun annehmen und sich zu Borussia Dortmund bekennen - oder die Wege werden sich trennen", so Kehl gegenüber dem kicker: "Youssoufa und seine Berater wissen, dass wir in dieser Woche eine Entscheidung erwarten, da wir das Thema vor dem ersten Spieltag geklärt haben wollen. Damit auch der Junge sich ganz den sportlichen Herausforderungen widmen kann."

"Dortmunder haben keine Eile"

Ob Moukoko annimmt, steht noch aus. Ebenso ist zum Beispiel offen, was mit Hummels und Reus geschieht. "Ich sehe das für die Dortmunder als Riesenchance, dass so viele Verträge auslaufen. Sie haben viel zu viele Spieler in ihrem Kader, die zu viel Geld verdienen für das, was sie leisten. Und deswegen sehe ich das als große Chance die nächsten sechs Monate", meint Hamann. Er findet nicht, "dass die Dortmunder Eile haben, weil sie sich in den letzten Jahren zu schlecht verkauft haben. Ich wüsste jetzt keinen Spieler, den ich jetzt zwingend frühzeitig verlängern würde. Ich würde mir das anschauen bis März, April und dann kann man sich immer noch entscheiden", erklärt er.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
18.01.2023