Debüt für Dortmund

Haller feiert Comeback: "Unglaublich und unvergesslich"

Haller machte endlich sein erstes Pflichtspiel für die Schwarzgelben. Foto: Getty Images
Haller machte endlich sein erstes Pflichtspiel für die Schwarzgelben. Foto: Getty Images

Der 4:3-Sieg von Borussia Dortmund gegen den FC Augsburg am 16. Spieltag der Bundesliga ist am Sonntag kurzzeitig zur Randnotiz geworden. Noch wichtiger als drei Punkte war für die Schwarzgelben das Comeback von Sebastien Haller. Der Stürmer feierte von der Bank ein ungefähr halbstündiges Debüt, nachdem er wegen einer Hodenkrebs-Behandlung monatelang ausgefallen war.

Dass der Nationalspieler der Elfenbeinküste am ersten Spieltag im neuen Kalenderjahr 2023 würde mitwirken können, hätten beim BVB selbst kühnste Optimisten noch vor wenigen Wochen kaum zu träumen gewagt. Dass es dann sogar für rund 30 Minuten reichte, in denen der Sommer-Einkauf gute Ansätze zeigen konnte, macht beinahe so etwas wie ein Fußballmärchen aus der Geschichte. Das Westfalenstadion in Dortmund dürfte selten einen derart hohen Lautstärkepegel gemessen haben wie in der 62. Minuten am Sonntag. 

"Diesen Moment haben wir alle genossen"

"Ich hatte natürlich starke Gänsehaut, der Empfang, den ich erhalten habe, war unglaublich und unvergesslich. Ich war einfach glücklich, hier zu sein, die ersten Schritte auf dem Platz zu machen. Diesen Moment haben wir alle genossen", sagt Haller selbst im Anschluss der Partie bei DAZN. Der Stürmer ist aber auch darüber glücklich, dass seine Einwechslung der Mannschaft einen emotionalen Boost gegeben haben mag. "Diese Atmosphäre, die wir nutzen müssen, um das Spiel zu gewinnen, deshalb spielen wir hier, das muss eine Stärke von uns sein", so der 28-Jährige.

"Sache von ein paar Wochen guter Arbeit"

Dass Haller nach zwei Operationen und insgesamt vier Chemotherapien noch nicht bei 100 Prozent sein kann, liegt auf der Hand. Der Angreifer wird sich in einigen Wochen sicherlich durchsetzungsstärker und spritziger präsentieren als gegen Augsburg. "Ich bin einfach froh, hier zu sein, spielen zu können, mit den Jungs zu trainieren, das ist sehr wichtig. Jetzt kann ich Spiele machen, es ist eine Sache von ein paar Wochen guter Arbeit, bis ich ihnen mehr helfen kann", so Haller. Beim BVB werden sie ihn behutsam aufbauen, bis der Fan-Liebling bei voller Leistungsfähigkeit ist.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
22.01.2023