Bayern-Präsident deutet Verlängerung an

Hainer: "Ich kann mir gut vorstellen, dass wir Lewandowski noch länger behalten"

Entgegen einzelner Gerüchte will der FC Bayern Robert Lewandowski halten. Foto: Imago.
Entgegen einzelner Gerüchte will der FC Bayern Robert Lewandowski halten. Foto: Imago.

Die Transfergerüchte rund um den FC Bayern betreffen auch Robert Lewandowski. Angeblich soll sich der Pole einen Wechsel vorstellen können. Klubpräsident Herbert Hainer bleibt diesbezüglich entspannt.

Robert Lewandowski ist die Lebensversicherung des FC Bayern. Alleine unter Hansi Flick erzielte der Weltfußballer in 71 Pflichtspielen 83 Tore. Dass die Münchner ihren Top-Torjäger halten wollen, ist angesichts seines hohen Stellenwertes mehr als nachvollziehbar. Laut eines Berichts der spanischen Sportzeitung AS soll Lewandowski jedoch offen für einen Abschied vom FC Bayern sein

Hainer deutet Verlängerung an

Vertraglich ist Lewandowski bis 2023 an die Bayern gebunden, dennoch berichtete Sport1 Anfang Mai, dass sein Berater Pini Zahavi mit einem Transfer liebäugele. Nachdem Karl-Heinz Rummenigge Lewandowski für unverkäuflich erklärte, betont auch Präsident Herbert Hainer, dass der 32-Jährige für die kommenden Jahre fest eingeplant wird: "Robert ist der beste Stürmer der Welt. Er hat hier noch zwei Jahre Vertrag, und ich kann mir gut vorstellen, dass wir ihn noch länger behalten", sagte Hainer in einem auf der Vereinswebsite veröffentlichten Interview. 

Florian Bajus  
11.06.2021