"Er wird eine Ära prägen"

Haaland oder Mbappe? Suarez favorisiert BVB-Jungstar

Haaland hat es Suarez eher angetan als Mbappe. Foto: Imago
Haaland hat es Suarez eher angetan als Mbappe. Foto: Imago

Die Zeit von Lionel Messi und Cristiano Ronaldo geht langsam aber sicher den Weg alles Irdischen. Das Privatduell der beiden mehrfachen Weltfußballer hat den Sport über mehr als ein Jahrzehnt geprägt. Als legitime Nachfolger gelten vielerorts Erling Haaland und Kylian Mbappe.

Der Jungstar von Borussia Dortmund und der Weltmeister von Paris Saint-Germain zeigen sich Woche für Woche auf atemberaubendem Niveau und haben vor allem die Champions League als ihre Spielwiese auserkoren. Beinahe unweigerlich stehen sie so immer wieder im Fokus der medialen Aufmerksamkeit, was das vermeintliche Interesse von Real Madrid angeht. Luis Suarez von Lokalrivale Atletico Madrid steht sicher nicht im Verdacht, den Königlichen zur Hand gehen zu wollen.

"Ich bin ein 9er, also bevorzuge ich den 9er"

Dennoch spricht er eine eindeutige Empfehlung aus. "Ich bin eher für Haaland, aber auch Mbappe ist auf einem tollen Niveau", so der Uruguayer im Gespräch mit dem bekannten spanischen Sportjournalisten Gerard Romero auf der Video-Plattform Twitch. "Sie sind unterschiedlich. Ich bin ein 9er, also bevorzuge ich den 9er." Suarez sieht in Haaland den klassischeren Goalgetter als in Mbappe.

"Er wird eine Ära prägen"

Am Torgaranten des BVB schätze er vor allem seine physische Stärke. "Er ist einer der besten Stürmer der Welt und wird eine Ära prägen", ist sich Suarez sicher. Ganz ähnlich hatte sich zuletzt Julen Lopetegui geäußert, dessen FC Sevilla Haaland beinahe im Alleingang aus der Champions League geschossen hatte. Insgesamt steht Haaland bei 33 Pflichtspieltoren in 31 Partien. Mbappe hat in 39 Einsätzen 30 Mal getroffen. Falsch läge Real bei keinem dieser beiden Ausnahmekönner.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
23.03.2021

Feed