Während Hoffenheim-Spiel

Kurioses Angebot: Haaland hat Aytekin erlaubt, "dass ich ihn wegstoßen darf"

Deniz Aytekin durfte Erling Haaland in Hoffenheim wegstoßen. Foto: Getty Images.
Deniz Aytekin durfte Erling Haaland in Hoffenheim wegstoßen. Foto: Getty Images.

Beim 3:2-Sieg von Borussia Dortmund über die TSG Hoffenheim machte Erling Haaland Schiedsrichter Deniz Aytekin ein kurioses Angebot. Grund dafür war ein Foul des BVB-Stürmers.

Schon im Heimspiel gegen den SC Freiburg (5:1) am 19. Spieltag leistete sich Erling Haaland ein Frust-Foul. Auch im Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim beging der Sturm-Star von Borussia Dortmund vor Wut ein Foulspiel, wie Schiedsrichter Deniz Aytekin am Sonntagvormittag bei Sky90 berichtete: "Gestern hat er seinen Gegenspieler leicht weggestoßen und dann habe ich ihn gefragt, dass er das ja eigentlich gar nicht nötig hätte."

Aytekin durfte Haaland wegstoßen

Haaland habe angegeben, sauer zu sein, erzählte Aytekin und ergänzte: "Ich habe gesagt, ich bin auch manchmal sauer. Dann hat er mir angeboten, dass ich ihn wegstoßen darf. Und dann haben wir beide gelacht und es ging weiter." Allerdings war Haalands Arbeitstag bereits nach 63 Minuten beendet. Der Torschütze zum 1:0 musste aufgrund von Adduktorenproblemen ausgewechselt werden. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Florian Bajus  
23.01.2022