Freiburg machtlos in Dortmund

Günter anerkennt Haaland: "Er ist eine Drecksau vor dem Tor"

Christian Günter ist Kapitän des SC Freiburg.
Christian Günter ist Kapitän des SC Freiburg. Foto: Getty

Mit 0:4 unterlag der SC Freiburg am Samstag bei Borussia Dortmund. SCF-Kapitän Christian Günter konnte den Dortmundern für ihre Leistung nur Komplimente aussprechen - vor allem für Stürmer Erling Haaland.

Zwei Tore und einen Assist steuerte Haaland zum souveränen Sieg der Dortmunder bei, Freiburg-Coach Christian Streich konnte bislang noch nie als Cheftrainer des SCF ein Ligaspiel gegen den BVB gewinnen. Entsprechend bedient war Streich nach der Partie: "Wir legen die Tore auf. Dann bist du an so einem Tag nicht gut genug und musst eben mit 0:4 nach Hause fahren - und das ist so in Ordnung."

Günter: "Sie haben unsere Fehler eiskalt ausgenutzt"

Freiburgs Kapitän Christian Günter wollte bei Sky nicht alles schlechtreden und resümierte: "In der ersten Halbzeit machen wir es ganz gut, natürlich hat Dortmund Qualität. Dass sie das eine oder andere Mal aufs Tor schießen, ist klar. Sie haben unsere Fehler eiskalt ausgenutzt." Bei der herausragenden Leistung von Dortmunds Stürmer Erling Haaland musste aber auch der Defensivakteur kapitulieren. Seine Anerkennung für Haaland drückte der 27-Jährige wie folgt aus: "Ich glaube, es gibt einige so Viecher, aber er ist natürlich eine Drecksau vor dem Tor. Ich glaube, er nutzt fast jede Chance - und die darfst du ihm eben nicht geben. Die erste große Chance ist eben drin bei ihm."

Statistik: Guter Saisonstart für Freiburger Verhältnisse

Mit vier Punkten rangiert Freiburg nun auf Tabellenplatz zwölf. Vier von möglichen neun Punkten ist für einen Saisonstart in der Ära Streich übrigens gar nicht so schlecht. Nur 2019/20 startete der SC Freiburg nach drei Partien mit mehr Zählern (6) in eine Spielzeit in der 1. Bundesliga.

Profile picture for user Daniel Michel
Daniel Michel  
05.10.2020