Karriereende in Deutschland?

Gündogan: Rückkehr in Bundesliga "auf keinen Fall ausgeschlossen"

Ilkay Gündogan fühlt sich bei Manchester City derzeit wohl, kann sich aber auch eine Rückkehr in die Bundesliga vorstellen.
Ilkay Gündogan fühlt sich bei Manchester City derzeit wohl, kann sich aber auch eine Rückkehr in die Bundesliga vorstellen. (Foto: FRANK AUGSTEIN/POOL/AFP via Getty Images)

Ilkay Gündogan hat sich in den sozialen Medien zu einer Frage-Antwort-Runde hinreißen lassen. Darin teilte er unter anderem mit, ob er sich eine Rückkehr in die Bundesliga vorstellen kann.

Gündogan fühlt sich bei Manchester City wohl, hat noch bis 2023 Vertrag bei den Citizens. Jedoch ist es nicht abwegig, dass der 29-Jährige in seiner Karriere noch einmal in der Bundesliga auftritt. "Es ist jetzt nicht zu 100% fest eingeplant, aber auch auf keinen Fall ausgeschlossen: Tolle Stadien, professionelle Umfelder und eben einfach meine Heimat!", schrieb der Nationalspieler auf Twitter. Und auch für Deutschland aufzulaufen hat der gebürtige Gelsenkirchener noch Lust: "Ich freue mich immer darauf, die Jungs bei der Nationalmanschaft wieder zu sehen und dort zu spielen. Es ist gerade eine schwierige Phase, aber noch haben wir genug Zeit bis Sommer 2021."

Gündogans Wunschliste: Weltfrieden, kein Corona mehr und ein paar Titel

Weitere Fragen seiner Follower drehten sich um die derzeitige Corona-Pandemie. Gündogan selbst wurde im September positiv auf Covid-19 getestet, ist mittlerweile wieder genesen. Sollte die Pandemie irgendwann wieder vorbei und das "normale" Leben zurück sein, will der Mittelfeldstratege von Manchester City wieder öfter seine Familie in Deutschland und der Türkei besuchen. Hätte Gündogan drei Wünsche frei, würde er sich für "Weltfrieden", ein "normales Leben ohne Corona" und "ein paar Titel im Jahr 2021" wünschen. Letzteres hat Gündogan mit ManCity sogar selbst in der Hand.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
16.10.2020