Mittelfeldmann soll LFC endgültig verlassen

Grujic: Internationale Konkurrenz für Hertha?

Grujic im LFC-Dress, ein seltenes Bild. Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images
Grujic im LFC-Dress, ein seltenes Bild. Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Der FC Liverpool hat am Samstag den ersten Test der neuen Saison erfolgreich bestritten. Gegen den VfB Stuttgart kam dabei auch Marko Grujic zu einem Einsatz. Der zuletzt zweimal an Hertha BSC verliehene Mittelfeldmann steht diesen Sommer im Schaufenster.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge will der noch bis Sonntagabend amtierende Champions-League-Sieger den Serben veräußern, um einen Kaderplatz und Geldmittel beispielsweise für Thiago Alcantara freizumachen. Hertha hat durchaus Interesse daran, den Spieler endgültig unter Vertrag zu nehmen. Dabei gibt es aber widersprüchliche Meldungen. Mal heißt es, die Berliner wollten Grujic zum dritten Mal, aber mit diesmal verbindlicher Kaufoption, leihen, Mal heißt es, es liege ein konkretes Kaufangebot vor.

Atalanta, Crystal Palace oder Aston Villa?

Laut eines Berichts des Portals Goal müssen sich die Hauptstädter ohnehin erst gegen internationale Konkurrenten durchsetzen. Demnach soll Grujic unter anderem bei Champions-League-Viertelfinalist Atalanta hoch im Kurs stehen. Auch die Premier-League-Klubs Crystal Palace und Aston Villa denken wohl über eine Verpflichtung nach. Palace soll dabei schon Kontakt zu den Agenten von Grujic aufgenommen haben. Der 24-Jährige kam im Januar 2016 als erster Neuzugang der Ära von Jürgen Klopp zu den Reds. Für Liverpool hat er aber seither nur 14 Pflichtspiele gemacht. Bei Hertha waren es in zwei Jahren deren 54 mit immerhin neun Treffern.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
23.08.2020