Arsenal-Leihgabe

Gross macht Kolasinac zum S04-Kapitän: "Neue Impulse geben"

Sead Kolasinac ist nun auch ganz offiziell Schalkes neuer Anführer. Foto: Imago

Der Transfer von Sead Kolasinac zum FC Schalke 04 soll den Königsblauen Hoffnung im Abstiegskampf geben. Gegen die TSG Hoffenheim führt der 27-Jährige seine Schalker als Kapitän aufs Feld.

Spätestens der Ausfall des etatmäßigen Kapitäns Omar Mascarell macht es möglich. Sead Kolasinac trägt im Heimspiel des FC Schalke 04 gegen die TSG Hoffenheim die Kapitänsbinde. Auf der Leihgabe des FC Arsenal, dem Rückkehrer, liegen große Hoffnungen. Der Linksverteidiger absolvierte zwischen 2011 und 2017 94 Bundesligaspiele für die Gelsenkirchener, ist bis zum Sommer von den Engländern ausgeliehen.

"Einen neuen Schub geben"

Trainer Christian Gross äußerte sich vor der Partie auf Sky zur Nominierung des Defensivspielers als Spielführer: "Im Grunde genommen sind alle sehr wichtig, aber durch die Leihe, die Möglichkeit, dass er als Schalker Junge bei Schalke spielt, sehen wir die Möglichkeit, der Mannschaft neue Impulse, einen neuen Schub zu geben, allen im Verein und im Umfeld. Er wird die Mannschaft während des Spiels unterstützen." Mit neuem Kapitän will Gross die Sieglos-Serie von 31 Bundesligaspielen beenden.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
09.01.2021