Ex-Trainer Nagelsmann soll locken

Grillitsch verrät, wann er Hoffenheim verlassen würde

Florian Grillitsch spricht über seine Zukunft bei der TSG Hoffenheim.
Florian Grillitsch spricht über seine Zukunft bei der TSG Hoffenheim. Foto: Imago Images

Florian Grillitsch ist bei der TSG Hoffenheim vor Kurzem in seine vierte Saison gegangen. Sollte er das Kraichgau tatsächlich einmal verlassen, dann nur für eine echte Topadresse. In Leipzig spitzt man die Ohren.

Das Thema Vereinswechsel genießt bei Florian Grillitsch momentan nicht die oberste Priorität. Das verrät der Starspieler der TSG Hoffenheim gegenüber der DeichStube: "Wenn ich Hoffenheim verlasse, dann strebe ich den nächsten Schritt in meiner Karriere an – egal in welcher Liga. Es müsste schon ein Topklub aus dem In- oder Ausland sein." Dieser Wortbeitrag könnte bei einem Bundesligakonkurrenten auf offene Ohren stoßen.

RB Leipzig soll interessiert sein

Ende Juli kamen Gerüchte auf, nach denen RB Leipzig um Ex-Trainer Julian Nagelsmann großes Interesse daran habe, Grillitsch an den Cottaweg zu holen. Der österreichische Nationalspieler könnte also schon bald Europa gegen Champions League eintauschen. Den Hoffenheimern wären bei der 20 Millionen Euro schweren Ausstiegsklausel, die in Grillitschs bis 2022 datiertem Vertrag enthalten sein soll, jedenfalls die Hände gebunden.

Wechsel im Januar?

Laut aktuellem Stand ist ein Wechsel für den 25-Jährigen allerdings kein Thema. "Im Moment verschwende ich daran keinen Gedanken", sagt Grillitsch, als er auf das kommende Transferfenster im Januar angesprochen wird. "In drei Monaten wird sich kaum etwas geändert haben auf dem Transfermarkt. Doch man weiß im Fußball nie, was passiert, weil es manchmal auch sehr schnell gehen kann."

Profile picture for user Andre Oechsner
Andre Oechsner  
23.10.2020