Bei Frankreich besser

Seitenhieb gegen Koeman? Griezmann: "Deschamps weiß, wo ich spielen muss"

Bei Frankreich läuft es für Griezmann besser als in Barcelona.
Bei Frankreich läuft es für Griezmann besser als in Barcelona. Foto: Getty

Beim FC Barcelona muss Antoine Griezmann von den Flügeln aus agieren. Dort ließen ihn neben Ronald Koeman auch meist dessen Trainervorgänger Quique Setien und Ernesto Valverde spielen. Bei Frankreich wird der Offensivstar hingegen im Zentrum eingesetzt, mit deutlich besserer Wirkung.

"Der Trainer (Didier Deschamps; d. Red.) weiß, wo er mich spielen lassen muss", teilte Torschütze Antoine Griezmann nach dem 2:1-Sieg von Frankreich gegen Kroatien der L'Equipe mit und erklärte: "Ich kann daraus meinen Vorteil schöpfen, aus dieser Position, dem Vertrauen des Trainers und meiner Teamkollegen."

Deschamps weiß, wo und wie er Griezmann einsetzen muss

Die Aussagen des 29-Jährigen sind ein Lob für Deschamps, der seinerseits bereits Anfang September auf das Problem seines Stürmers im Verein hinwies: "Er ist effektiver, wenn er im Zentrum spielt, denn er benötigt viele Ballaktionen und er ist nicht der Spieler, der Gegenspieler auf dem Flügel aussteigen lässt."

Coutinho und Messi in Barcas Zentrum

Auf der anderen Seite sind die Äußerungen von Griezmann aber auch als Seitenhieb Richtung Barca-Coach Ronald Koeman zu deuten. In der offensiven Zentrale, wo derzeit Philippe Coutinho und Lionel Messi angesiedelt sind, ist für den Franzosen bei den Katalanen aktuell kein Platz, weshalb er zu Saisonbeginn immer auf dem rechten Flügel starten musste. Eine Position, die dem ehemaligen Atletico-Star aber nicht so gut liegt wie die Zehner-Rolle oder die hängende Spitze.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
15.10.2020