Nach Aus gegen Real

"Hala Madrid!!!" Grealish fliegt Social-Media-Post um die Ohren

Grealish verabschiedet sich mit Manchester City aus der Champions League. Foto: GABRIEL BOUYS/AFP via Getty Images
Grealish verabschiedet sich mit Manchester City aus der Champions League. Foto: GABRIEL BOUYS/AFP via Getty Images

Manchester City ist aus der Champions League raus. Offensivstar Jack Grealish musste sich mit seinem Team gegen Real Madrid im Halbfinale geschlagen geben - und damit seiner heimlichen Lieblingsmannschaft?

Der 23. April 2014 war es: Jack Grealish setzte auf seinem Twitter-Account einen Tweet ab: "Hala Madrid!!!" Der Engländer könnte damals zum Ausdruck gebracht haben, Real Madrid auf dem Weg zum Champions-League-Titel die Daumen zu drücken. Geklappt hat es, denn Trainer Carlo Ancelotti sicherte sich mit den Königlichen gegen Atletico (4:1) in Lissabon "La Decima", den zehnten Champions-League-Titel in der Vereinsgeschichte der Blancos.

Grealish löscht "Hala Madrid"-Tweet

Über acht Jahre später: Grealish kickt nun nicht mehr in der Jugend bei Aston Villa, sondern ist mit 117,5 Millionen Euro Manchester Citys Rekordtransfer. Eines ist im Vergleich zu 2014 dennoch gleich: Real Madrid steht wieder im Finale der Champions League. Allerdings haben die Madrilenen auf dem Weg dorthin ausgerechnet Grealish und Manchester City eliminiert. Weil das Internet aber nicht vergisst, haben Fans prompt den Grealish-Tweet von 2014 ausgepackt und haufenweise geteilt und kommentiert. Die Reaktion des Angreifers: Er hat den Post mittlerweile gelöscht. Ob er nun Real Madrid trotzdem im Finale gegen den FC Liverpool (erneut) die Daumen drücken wird? Durchaus möglich.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
05.05.2022