S04 bei 1860 zu Gast

Grammozis warnt vor Mölders: "Ein abgewichster Torjäger"

Mölders gilt als Kult-Kicker im deutschen Fußball.
Mölders gilt als Kult-Kicker im deutschen Fußball. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Der TSV 1860 München empfängt im Rahmen der 2. Runde des DFB-Pokals am Dienstagabend (18.30 Uhr) den FC Schalke 04. S04-Chefcoach Dimitrios Grammozis will die 'Sechzger' auf keinen Fall unterschätzen - und warnt vor Stürmer Sascha Mölders.

Auf Giesings Höhen ist im Grünwalder Stadion der FC Schalke 04 zu Gast, um zu verhindern, dass dem TSV 1860 München die Sensation im DFB-Pokal gelingt. "Das ist eine Mannschaft, die Fußballspielen möchte und mit Michael Köllner einen Trainer hat, der das auch forciert", wird Dimitrios Grammozis im Vorfeld der Partie von der WAZ zitiert. Der Cheftrainer von Königsblau weiter: "Die Löwen werden vor heimischer Kulisse darauf aus sein, uns den Schneid abzukaufen. Sie werden energisch rangehen und uns keinen Millimeter Grashalm schenken. Das wissen wir, darauf werden wir uns vorbereiten."

"Er ist der absolute Zielspieler bei den Löwen"

Für den Griechen stehe ausnahmslos fest: "Wenn man 1860 gegen Schalke hört, ist es auch vom Prestige her ein sehr interessantes Duell." Der 43-Jährige will einen Klassenunterschied sehen, den Gegner aber nicht unterschätzen. Vor allem auf Sascha Mölders solle die S04-Verteidigung Acht geben. Der 36-Jährige sei "ein abgewichster Torjäger, der sehr, sehr gefährlich im Strafraum ist. Er hat eine sehr gute körperliche Präsenz auch in der Box, er macht die Bälle gut fest. Und er hat immer gute Lösungen zwischen Abschluss und Ablegen für die Spieler, die dann auch nachkommen", sagt Grammozis und betont: "Er ist der absolute Zielspieler bei den Löwen – und auch der absolute Emotionsspieler für die Kulisse, die er mit seinen Aktionen immer mitreißt. Es wird natürlich eine Aufgabe sein, ihn zu kontrollieren.“

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
26.10.2021