Schalker Abschiedstournee

Grammozis: Eintracht "mit die bestaufgestellteste Mannschaft"

Die Eintracht wartet: Eine schwere Aufgabe für Dimitrios Grammozis und seine Schalker. Foto: Imago

Die Rollenverteilung vor der Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Eintracht Frankfurt ist klar. Auf der einen Seite der Absteiger, der sich im letzten Heimspiel in der Bundesliga achtvoll verabschieden will. Auf der anderen Seite ein Klub, der dringend einen Sieg braucht, um die Chance auf die Champions League zu wahren.

Wenn Dimitrios Grammozis von Eintracht Frankfurt spricht, dann schwingt eine gehörige Portion Respekt mit. Für Schalkes Trainer sind die Hessen "mit die bestaufgestellteste Mannschaft" der Bundesliga. Ein Team, das "bis zum Ende um die Champions League spielen wird." Die Aufgabe für den FC Schalke 04 im vorerst letzten Bundesliga-Heimspiel am Samstag (15:30 Uhr) gegen die Eintracht gestaltet sich entsprechend schwer, die Lage in Gelsenkirchen ist ohnehin heikel: "Die Mannschaft hat ein Jahr lang auf die Mütze bekommen. Das Selbstvertrauen ist natürlich nicht riesig." 

Eintracht "kann viele Felder bespielen"

Die Qualitäten der Eintracht liegen für 42-Jährigen auf der Hand: "Ich finde, dass die Eintracht eine Mannschaft ist, die viele Felder bespielen kann. Sie ist auf der einen Seite sehr aggressiv in den Zweikämpfen, sie sind auch sehr risikofreudig, was das Anlaufen angeht, sie spielen auch häufig Mann gegen Mann, auch hinten in der Abwehr." Das können die Hessen, "weil sie das Selbstvertrauen und das Selbstverständnis haben, dass sie das so stemmen können." Die individuelle Klasse komme hinzu: "Sie haben sehr gute Fußballer in ihren Reihen. Ob Younes oder Kostic - das sind alles Spieler, die auch den Unterschied machen können." Tun sie das auch auf Schalke, könnte es eng werden mit drei Punkten zum Bundesliga-Abschied aus der Veltins-Arena.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
15.05.2021